Der Handel- und Gewerbeverein (HGV) Rielasingen-Worblingen möchte die Geschäfte in der Gemeinde in der Corona-Pandemie unterstützen. „Schwere Zeiten haben immer etwas Gutes, sie zeigen, auf wen man sich verlassen kann“, formuliert HGV-Vorsitzender Michael Pätzholz das Motto der Aktion. Deshalb bezuschusst der Verein 100 der 50-Euro-Geschenschecksets des Standortmarketingvereins ProRiwo mit 20 Prozent. Das heißt, dass der Kunde für 50 Euro Geschenkschecksets im Wert von 60 Euro bekommt. Der Verkauf der Sonderedition erfolgt ab dem 10. Mai ausschließlich über die Sparkassenfiliale Rielasingen. Die Schecks sind mit einer Banderole mit der Aufschrift „Gemeinsam sind wir stark! 20 Prozent Zuschuss vom HGV“ gekennzeichnet. Sie können in 111 Geschäften in Rielasingen-Worblingen und Arlen eingelöst werden.

Zeichen der Solidarität

Bürgermeister Ralf Baumert hätte den HGV zu der Aktion inspiriert, berichtete Pätzholz. Es gehe dem HGV darum, ein Zeichen der Solidarität zu setzen und vor allem Unternehmern zu helfen, die es wegen der Corona-Pandemie besonders schwer haben. „Der Grundgedanke war, wie man den Betrieben bestmöglich unter die Arme greifen kann“, erklärte Tiemo Füssler. Es sei dann naheliegend gewesen, die Hilfe über die bestehende Geschenkscheck-Aktion von ProRiwo laufen zu lassen. Zudem verzichtet der HGV in diesem Jahr auf die Mitgliedsbeiträge. Und da es auch sonst keine Veranstaltungen gibt, wollte man den Unternehmern mit dem Zuschuss etwas Gutes tun. Andreas Gnädinger, Inhaber des Hotel-Restaurants Krone und Beisitzer im Vorstand, ist der Meinung, dass sich die Corona-gebeutelten Geschäfte und Unternehmen über jede Hilfe freuen. Die Geschenkschecks des Standortmarketingvereins ProRiwo, die es ab einem Wert von zehn Euro gibt, wurden 2012 auf Initiative von Egon Graf ins Leben gerufen. Seit der Einführung wurden laut ProRiwo bereits über 10.000 Geschenkschecks mit über 235.000 Euro erworben.