Für das Bundespolizeiorchester München gab es beim Auftritt im Festsaal der Talwiesenhallen eine ungewöhnliche Premiere: Vor dem eigentlichen Konzert wurde es klangvoll vom Fanfarenzug Rielasingen-Arlen angekündigt. Zum Benefizkonzert zu Gunsten der Bürgerstiftung Rielasingen-Worblingen, veranstaltet vom Standortmarketingverein ProRiwo, waren rund 300 Besucher gekommen.

Der Fanfarenzug Rielasingen-Arlen kündigt das Bundespolizeiorchester München an.
Der Fanfarenzug Rielasingen-Arlen kündigt das Bundespolizeiorchester München an. | Bild: Sandra Bossenmaier

Sie kamen in den Genuss eines mitreißenden Konzertabends symphonischer Blasmusik mit musikalischen Ausflügen in die achtziger Jahre, in die Traumwelt des Filmes und des Broadways. Rockige Klänge gab es bei einem Zusammenschnitt bekannter Songs der britischen Rockband Queen mit dem unvergessenen Frontmann Freddie Mercury, und Solist Werner Willems packte das Publikum mit einem Udo Jürgens-Medley.

Das könnte Sie auch interessieren

Gastdirigent Andreas Seger leitete das Orchester mit Umsicht und klarer Hand. So führte er es durch ein abwechslungsreiches Programm, das das Publikum überzeugte.

Werner Willems singt zum Udo Jürgens-Medley.
Werner Willems singt zum Udo Jürgens-Medley.

Das Bundespolizeiorchester München ist eines von drei Orchestern der Bundespolizei. Diese haben den Auftrag, das Image der Bundespolizei in der Öffentlichkeit zu pflegen, und mit seinen professionellen Darbietungen ist das Orchester ein bedeutender Sympathieträger und Repräsentant. Es tritt unter anderem zu Gunsten wohltätiger Einrichtungen auf. So wird der Reinerlös dieses Konzertes dem Stiftungskapital der Bürgerstiftung zugeführt.

Am Ende des Konzerts gibt es Applaus für das Bundespolizeiorchester München.
Am Ende des Konzerts gibt es Applaus für das Bundespolizeiorchester München. | Bild: Sandra Bossenmaier

„Die Zeit an diesem Konzertabend ging so schnell vorüber“, dankte Silke Graf, Vorsitzende der Bürgerstiftung, dem Bundespolizeiorchester für dessen tollen Auftritt ebenso wie den vielen Helfern und Unterstützern. Nur durch diese ehrenamtliche Hilfe sei eine solch tolle Veranstaltung möglich geworden. „In all den tristen Tagen mit den vielen schlechten Nachrichten war dieses Konzert etwas fürs Herz“, sagte Bürgermeister Ralf Baumert, der zugleich Vorsitzender des Stiftungsrates der Bürgerstiftung ist.