Zwei Zeugen haben am Sonntag gegen 16 Uhr versucht, einen mit stark überhöhter Geschwindigkeit fahrenden Opel Corsa zu stoppen. Wie die Polizei mitteilt, reduzierte der Fahrer allerdings nur ein wenig die Geschwindigkeit, sodass die Zeugen zur Seite ausweichen mussten. Verletzt wurde niemand, doch die Polizei ermittelt wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der Vorfall geschah in der Straße Buttelen in Rielasingen-Worblingen, wo der Autofahrer bereits mehrfach aufgefallen war. Daher wollten die Zeugen ihn auf sein Verhalten ansprechen und warteten im Abstand von mehreren Metern auf den Wagen, der am Ende der Sackgasse wenden musste.

Die Polizei beschreibt den Unbekannten als zwischen 20 und 25 Jahre alt, dunkle kurze Haare, normale Statur, helles Shirt. Er fuhr einen weißen Opel Corsa mit getuntem Auspuff. Hinweise an Telefon (0 77 31) 88 80.