Es war ein Fest für die Seelsorgeeinheit Aachtal. Die 28-jährige Verena Kreutter wurde von Weihbischof Peter Birkhofer mit sechs weiteren Frauen und Männern in Karlsruhe als Pastoralreferentin beauftragt. Diese Indienstnahme durch das Erzbistum Freiburg ist das offizielle Ende der dreijährigen Ausbildungszeit in der Gemeinde, dem der Abschluss des Theologiestudiums vorausgeht. Darüber informiert die Seelsorgeeinheit in einer Mitteilung. Ihre Ausbildungszeit verbrachte Verena Kreutter im Vorderen Kinzigtal und im Aachtal. Auch weiterhin wird sie nach Angaben der Seelsorgeeinheit hier vor Ort wirken und werken.

Im Sonntagsgottesdienst in St. Stephan in Arlen, der zugleich der Verabschiedungsgottesdienst für Vikar Lukas Biermayer war, der die Gemeinden in den letzten Wochen unterstützte, wurde die Beauftragung vor Ort gefeiert. In der gut gefüllten Kirche sprachen Verena Kreutter und Lukas Biermayer von ihrer eigenen Freundschaft, die seit dem Studium währe, und der Freundschaft zu Jesus, die die beiden begleite und der alle Menschen rufe. „Ich glaube, dass Gott uns alle beruft. Sei es zum Musiker, zur Erzieherin, zum Mechatroniker oder zur Altenpflegerin“, denn durch unterschiedliche Begabungen und Fähigkeiten machten die Menschen sich das Leben gegenseitig leichter. Die beiden endeten mit einem Wunsch für die Gemeinde: Gutes tun zu können, sich Gutes tun zu lassen und immer zu wissen, dass die Freundschaft zu Gott niemals ende und wir niemals alleine, sondern immer gemeinsam unterwegs seien.

Die Aufgaben an der Seite der Menschen

Pfarrer Arthur Steidle zitierte im Gottesdienst aus der Bereitschaftserklärung, welche die neuen Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten am Samstag vor dem Weihbischof und den versammelten Gläubigen ablegten. Dort heißt es unter anderem: „Wir erklären uns bereit, uns als Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten mit unseren Fähigkeiten und Charismen von der Erzdiözese Freiburg in den Dienst nehmen zu lassen. Unter der Leitung des Erzbischofs und in solidarischer Verbundenheit mit allen, die in der Pastoral Verantwortung tragen, sowie allen, mit denen wir als Glaubende gemeinsam unterwegs sind, wollen wir unseren Auftrag erfüllen. Unser Theologiestudium und unsere pastorale Ausbildung befähigen uns, als Seelsorgerinnen und Seelsorger Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute zu teilen und mit ihnen die Spuren Gottes in ihrem Leben zu entdecken.“

Nach dem Gottesdienst wird gefeiert

Besonders der Aspekt des gemeinsamen Weges war für die neuen Pastoralreferentinnen und -referenten in ihrem Versprechen wichtig. Pfarrer Steidle beglückwünschte gemeinsam mit dem Seelsorgeteam aus Gemeindereferentin Petra Kirchhoff und Diakon Wilfried Ehinger die frischgebackene Pastoralreferentin und bedankte sich bei Vikar Lukas Biermayer für die hier getätigte Arbeit. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Franz Duffner schloss sich den Gratulations- und Dankesworten an.

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst durch den Kirchenchor Arlen unter der Leitung von Irene Reit mit Ulrike Brachat an der Orgel. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde auf dem Pfarrfest weitergefeiert, das bei schönem Wetter vom Gemeindeteam in Arlen organisiert wurde.