Einer Polizeistreife fiel am Sonntag gegen 15 Uhr ein unbekannter Rollerfahrer in Bohlingen auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und deshalb kontrolliert werden sollte. Der Unbekannte ignorierte die Aufforderungen und flüchtete über mehrere Feldwege, Straßen und Gassen von Bohlingen über Überlingen am Ried nach Worblingen, wie die Polizei mitteilt. Von den Beamten wurde bei der Hinterherfahrt teilweise eine Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h abgelesen. In der Kreuzstraße in Worblingen verloren die Polizisten den Rollerfahrer aus den Augen.

Auf den vom Flüchtenden benutzten Wegen und Straßen waren am Sonntagnachmittag viele Spaziergänger, zum Teil mit Hunden, unterwegs, die diesen Vorfall bemerkt haben müssten. Mehrere Spaziergänger mussten nach bisherigen Erkenntnissen zur Seite springen oder ihren Hund auf die Seite ziehen, um eine Kollision mit dem Rollerfahrer zu vermeiden.

Polizei sucht Zeugen

Die Ermittlungen hinsichtlich des Rollerfahrers wurden aufgenommen. Personen, die Hinweise zu dem unbekannten Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Telefon 07731/917036, zu melden. Insbesondere die Personen, die durch das rücksichtslose Verhalten von dem Unbekannten gefährdet oder gar verletzt wurden, mögen sich an die Polizei wenden.