Ein etwa 45-jähriger Radler soll am Donnerstag gegen 16.30 Uhr am Worblinger Ortseingang bei der Kolpingstraße einen 41-Jährigen laut Polizei unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der 41-Jährige sei mit seinen Kindern ebenfalls mit dem rad auf dem Wirtschaftsweg vom Hartberg her unterwegs gewesen, als der Unbekannte sie am Ortseingang überholt haben soll. Darauf soll er angehalten und sich lauthals beschwert haben, warum die Kinder ihm nicht Platz gemacht hätten. Der Familienvater soll versucht haben, den Mann zu beruhigen und schob ihn am Fahrradsattel weg. Dies veranlasste den aggressiven Unbekannten unvermittelt zuzuschlagen. Der Geschädigte habe sich – wie es im Polizeibericht heißt – reflexartig zur Wehr gesetzt. Nach einem kurzen Streitgespräch fuhr der Unbekannte Richtung Kolpingstraße davon. Der Familienvater wurde laut Polizei leicht im Gesicht verletzt. Den Tatverdächtigen beschreibt die Polizei als etwa 1,75 Meter groß, mit dunklen, kurzen Haaren und Halbglatze. Er sprach deutsch, trug normale Straßenbekleidung und war mit einem Trekkingrad unterwegs. Zeugenhinweise an die Polizei, Tel. (07731)888-0.