Der Ortsverband Rielasingen-Worblingen des BUND ist ein recht überschaubarer Verein mit etwa 70 Mitgliedern. Zur Jahreshauptversammlung hatten sich inklusive der Vorstandschaft zehn Personen eingefunden. Mit dabei, das seit Gründung der Ortsgruppe im Jahr 1980 sehr aktive Mitglied Peter Gessendorfer. Vielfältig ist sein Einsatz für Natur und Umwelt: er bekämpft Problempflanzen in der Gemeinde, pflegt Biotope und baut und betreut Nistkästen. Auf das vergangene Jahr blickend musste er von zurück gegangenen Bruten berichten. Dies liege vermutlich an den heißen Sommertemperaturen und dem kleiner werdenden Nahrungsangebot.

Das könnte Sie auch interessieren

Peter Gessendorfer ist zugleich ehrenamtlicher Naturschutzwart des Landratsamtes Konstanz und betreut für das Forstamt Radolfzell rund 175 Nistkästen. „Die Natur ist mein Hobby“, erklärte Gessendorfer am Rande der BUND-Jahreshauptversammlung. Nicht aus Zeitgründen, eher wegen des körperlichen Einsatzes, den das Betreuen der Nistkästen mit sich bringt, würde er sich über einen Nachfolger freuen.

Die BUND-Ortsgruppe Rielasingen-Worblingen entdeckt mit Kindern die Natur, hier beim Sommerferienprogromm.
Die BUND-Ortsgruppe Rielasingen-Worblingen entdeckt mit Kindern die Natur, hier beim Sommerferienprogromm. | Bild: BUND Rielasingen-Worblingen

Die BUND-Ortsgruppe setzt sich für den Schutz der Natur und der Umwelt vor Ort ein. „Freiwillige sammeln den Müll von Gedankenlosen“, erklärte die Vorsitzende Susanne Breyer die Motivation der jährlich stattfindenden Putzete, eine Müllsammelaktion in der Gemeinde. Damit wolle man das Bewusstsein wecken, keinen Müll in die Natur zu werfen. Ein anderer Schwerpunkt der Vereinstätigkeit sind die Angebote für Kinder, bei denen es in der Welt der Natur immer viel zu entdecken gilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Mai wird der Siedlerverein den schönsten Garten in Arlen prämieren und lud hierzu die BUND-Ortsgruppe als Jurymitglied ein. Bewertungskriterien sollen unter anderem Insektenwohnungen, einheimische Pflanzen, Naturschutz und der Erholungswert des Gartens sein. Der Vorstand wurde bestätigt: Vorsitzende bleibt Susanne Breyer, Stellvertreter Lars Meister, Schriftführer Peter Gessendorfer und Kassiererin Barbara Hiller.