Von Stand zu Stand bummeln, kleine Köstlichkeiten essen, plaudern: Nach der erfolgreichen Premiere 2018 gibt es auch dieses Jahr ein Walking Dinner an der Rielasinger Aach bei der Alten Mühle. Und zwar am Donnerstag, den 18. Juli. Besuchen kann man das Walking Dinner bei freiem Eintritt von 17 bis 22 Uhr und damit bereits eine Stunde früher als im letzten Jahr.

Gerne auch mit Picknickdecke

„Wir Rielasinger Gastronomen organisieren gemeinsam ein Fest“, freut sich Clarissa Thau vom Gasthaus Löwen. Mit ihr werden die Alte Mühle, die Krone, die Metzgerei Muffler, der Berggasthof Burg Rosenegg und die La Folie Crêperie die Gäste verwöhnen. Angeboten werden besondere Speisen und Getränke wie beispielsweise Wurstsalat im Glas, Wraps mit Putenstreifen oder Wildfrikadellen und Crêpes. Dabei kann man von Stand zu Stand schlendern, Bekannte treffen und neue, interessante Menschen kennenlernen. Für Sitzgelegenheiten wird gesorgt, wer möchte kann eine Picknickdecke mitbringen und es sich auf den Grünflächen bequem machen. „Die idyllische Lage an der Aach macht diesen Abend besonders reizvoll“, so beschreibt Brigitte Hollweck den besonderen Charme des Abends. Für lockere Unterhaltung an verschiedenen Stellen sorgen das Duo OK, Wachenheim und das Klezmer Trio. Weitere unterhaltsame Überraschungen stellte Ideengeberin Christine Neu bei einem Pressegespräch in Aussicht. Standen die Kunstwerke des Skulpturenwegs im letzten Jahr aufgrund des 20-jährigen Bestehens des Weges im Mittelpunkt, soll diesen Kunstobjekten auch dieses Jahr wieder besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Ausflug zur Kunstinstallation

Um 19 Uhr wird es eine Führung zu den einzelnen Objekten bis zur neuen Skulptur bei der Talwiesenhalle mit dem Titel „Verbindungen“ von der Künstlerin Martina Lauinger geben. Die Rückfahrt zum Walking Dinner erfolgt dann mit dem Bürgerbus 3Rosen. Sollte das Walking Dinner aufgrund der Wetterlage ins Wasser fallen, wird es um eine Woche verschoben.