Zwei leicht verletzte Personen und Sachschaden von über 11 000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 16.45 Uhr auf der Landesstraße 222. So schildert die Polizei den Hergang des Unfalls: Ein 44-jähriger Audi-Lenker befuhr die Landesstraße von Rielasingen kommend in Richtung der Bundesstraße 34, kam in einer lang gezogenen Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache auf die linke Fahrspur und prallte frontal gegen den Honda eines entgegenkommenden 51-jährigen Mannes. Durch die Kollision wurde der Audi um die eigene Achse gedreht und der Honda nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen. Die Freiwillige Feuerwehr Rielasingen-Worblingen, die mit 16 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen an der Unfallstelle im Einsatz war, befreite den 44-Jährigen aus seinem beschädigten Fahrzeug. Die beiden Fahrer wurden vom Rettungsdienst zur weiteren ärztlichen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten vom Abschleppdienst abtransportiert werden. Während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme musste die Landesstraße voll gesperrt werden.