Ein Teil der Ausstellung „Zuhause im Landkreis Konstanz„ ist derzeit im Rathaus der Gemeinde Rielasingen-Worblingen zu sehen. Bürgermeister Ralf Baumert hat die Ausstellung jüngst eröffnet. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Gemeinde hervor. Die Ausstellung dauert bis Freitag, 9. August.

Bürgermeister Ralf Baumert hat die Gäste laut Pressemitteilung empfangen und sich bei Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen für das große Engagement und die gelungene Integration der Neubürger seit 2015 bedankt.

Ein besonderer Dank habe hierbei vor allem der Flüchtlings- und Integrationsbeauftragten Anja Marosits gegolten, die in ihrem Aufgabengebiet laut Baumert großartige Erfolge erzielen konnte und sich derzeit in Mutterschutz befinde.

Die Amtsleiterin des Kinder- und Jugendförderteams, Jenny Frankenhauser, freute sich, dass die anspruchsvolle Ausstellung auch in Rielasingen-Worblingen bestaunt werden könne. Dort werde ein klares Zeichen für die interkulturelle Vielfalt im Landkreis Konstanz gesetzt.

Zum Abschluss der Veranstaltung führte Tanja Harder ein Biografiegespräch mit Tina Tayheb. Sie berichtete von ihren Erfahrungen auf der Flucht, dem Ankommen in Deutschland und in der Gemeinde Rielasingen-Worblingen: Sie fühle sich wohl und habe ein neues Zuhause in Sicherheit gefunden.