Feuerwehrleute riskieren nicht selten ihr Leben. Bei den Ehrenamtlichen der Reichenauer Wehr kam in den vergangenen Jahren erschwerend hinzu, dass sie völlig veraltete Helme tragen mussten, die den Sicherheitsnormen nicht mehr entsprechen. Dies berichtete Hauptamtsleiter Mario Streib im Gemeinderat, der nun für alle Aktiven neue, moderne Helme bewilligt hat. Streib erklärte unter anderem, die alten Helme würden nicht gegen Stromschlag schützen und sie seien nicht mehr tauglich für Brandeinsätze in Gebäuden.

65 neue Helme

Der Feuerwehrausschuss habe fünf Modelle getestet und sich für eines davon entschieden. Dieser Helm entspreche nicht nur allen Normen, sondern sei auch recht leicht und könne an die Kopfform angepasst werden. Und er leuchte tagsüber gelb und nachts grün, sodass die Feuerwehrleute immer gut zu erkennen seien. Die 65 Helme kosten rund 23.000 Euro, so Mario Streib.