Nahe der Kindlebild-Kreuzung ist ein weiterer kleiner Schritt zum Ausbau der B 33 geschafft: Die Autos fahren jetzt über die neue Brücke, die zwischen der Abzweigung auf die Reichenau und der Waldsiedlung die Bahnlinie überspannt. Der Verkehr wurde für wenige hundert Meter auf das neue Straßenstück verlegt. Vierspurig geht es aber dennoch nicht voran: Jetzt folgt erst einmal die Sanierung der beiden bisherigen Fahrspuren und des alten Brücken-Teils.

Vor gut einem Jahr: Die neue Brücke ist im April 2017 nur ansatzweise zu erkennen. Inzwischen fahren die Autos westlich – im Bild links – der früheren Strecke.
Vor gut einem Jahr: Die neue Brücke ist im April 2017 nur ansatzweise zu erkennen. Inzwischen fahren die Autos westlich – im Bild links – der früheren Strecke. | Bild: Rau, Jörg-Peter

An der neuen Brücke war jahrelang gearbeitet worden. Vor 15 Monaten war sie erst im Ansatz zu erkennen. Die nächsten Etappen bei vierspurigen Ausbau sind nun die zweite Fahrbahn westlich von Allensbach und dann der sehr aufwendige Bau des Tunnels bei der Waldsiedlung samt Zufahrt, der sich an den nun freigegebenen kurzen Abschnitt direkt anschließt.

Das könnte Sie auch interessieren