Dort stand nach einem Wasserrohrbruch der Keller unter Wasser, schreibt das THW in seinen beiden Einsatzberichten im Internet. Die Stadtwerke hätten das THW angefordert. Im Keller befanden sich auf 600 Quadratmeter Fläche mehrere hundert Kubikmeter Wasser, die das THW am Freitag mit mehreren Elektropumpen abpumpte.

Am Samstag gab es erneut Wasser im Keller. „Da der Keller voller Kies und Schotter ist, ist heute der Wasserstand erneut gestiegen. Denn das übrige im Kies und Schotter gesammelte Wasser hat sich über die Nacht und dem heutigen Tag an den tieferen Stellen im Keller gesammelt“, so das THW im Einsatzbericht zum Samstag. Deshalb mussten die Einsatzkräfte erneut Wasser herauspumpen. Das sei mit kleinen Tauchpumpen möglich gewesen, da es dieses Mal um geringe Wassermengen ging.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €