Der verkaufsoffene Sonntag „Musik uff de Gass“ ist seit Jahren einer der beliebtesten Termine im Radolfzeller Veranstaltungskalender. In diesem Jahr wird es dank der Heimattage eine Variation des verkaufsoffenen Sonntags geben. Am Sonntag, 10. Oktober, findet in der Stadt dann das „Straßenmusikfestival uff de Gass“ statt.

Es ist eine Kombination aus zwei sonst selbstständigen Veranstaltungen. Doch in Zeiten von Corona ist alles anders: Und so entschlossen sich die Stadt Radolfzell und die Aktionsgemeinschaft (die sonst für die Organisation des verkaufsoffenen Sonntags verantwortlich ist), die beiden Termine auf einen Tag zusammenzulegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Entsprechend groß wird das musikalische Angebot sein. An acht Orten in der Stadt werden 16 Künstler und Gruppen im Rotationsprinzip auftreten. Dabei stammen die Musiker nicht wie sonst mehrheitlich aus Radolfzell, sondern aus ganz Baden-Württemberg und darüber hinaus, wie Organisator Martin Lang bei der Präsentation jetzt verriet.

Auf Bühnen wurde dabei bewusst verzichtet, lediglich auf dem Marktplatz wird man einen derartigen Präsentationsort aufstellen, um dort die besten Künstler und Gruppen auszuzeichnen. Dort kann es je nach Ausgangssituation auch dazu kommen, dass für den Bereich die 3G-Regel gilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Alle Musiker spielen für ein sogenanntes Hutgeld. „Von Weltmusik über Dixie und Irish Folk ist alles vertreten. Wir haben ein vielfältiges Angebot“, kündigt Martin Lang an. Damit auch die heimischen Musiker nicht zu kurz kommen, wird es zusätzlich am Konzertsegel eine Auftrittsplattform geben, auf der sie sich präsentieren können.

Der Handel freue sich auf den verkaufsoffenen Sonntag, sagt Sandra Biller-Stocker von der Aktionsgemeinschaft: „Wir sind hart gebeutelt worden und freuen uns auf den Termin.“