Richtiges Wetterglück hatten die Besucher des Dîner en blanc im Herzenbad. Bei hochsommerlichen Temperaturen fand die Veranstaltung am Samstagabend zum fünften Mal statt.

Wie es in einer Presseinformation der Tourismus und Stadtmarketing GmbH heißt sind die Veranstalter wegen der Baustelle an der Hafenmole in diesem Jahr auf das ehemalige Herzenbad ausgewichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dort wurden am Seeufer Tische und Bänke für ein festliches Picknick in Weiß bereitgestellt. Geschirr und Dekoration, alles war in Weiß und sorgte für ein elegantes Ambiente. Auch die Gäste passten sich dem Farbcode an und trugen sommerliche weiße Kleider und Anzüge.

210 statt 500 Teilnehmer

An der Veranstaltung, die seit dem Stadtjubiläum 2017 jedes Jahr angeboten wird, haben in diesem Jahr 210 Personen teilgenommen, heißt es in der Presseinformation weiter. „Unter den gegebenen Umständen sind wir mit der Teilnehmerzahl sehr zufrieden“, wird Nina Hanstein zitiert, Geschäftsführerin der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH. In den vergangenen Jahren hatten bis zu 500 Personen teilgenommen.

„Leider durften wir aufgrund der geltenden Corona-Verordnung nur ganze Tische verkaufen, an denen Grüppchen von bis zu acht Personen aus sechs Haushalten sitzen durften“, so Hanstein. Paare oder kleinere Gruppen hätten auch einen ganzen Tisch nehmen müssen, was einige von einer Teilnahme abgehalten habe.

Viel Lob trotz der Umstände

Zumal es laut Hanstein bislang auch zum Charme der Veranstaltung gehörte, mit anderen Leuten am Tisch zu sitzen und neue Bekanntschaften zu machen. „Von den Anwesenden haben wir jedoch viel Lob bekommen“, führt Hanstein aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei lauem Sommerwetter und bester Stimmung haben die Teilnehmer das Dîner en blanc bis zum Veranstaltungsende um 22 Uhr und darüber hinaus genossen. Auch der neue Veranstaltungsort kam gut an: Die Mitarbeiter der Tourismus- und Stadtmarketing GmbH erhielten zahlreiche positive Rückmeldungen.