31 tollkühne Skater feierten ihren Sport: Auf der Skateanlage Im Herzen haben sie den zweiten Lauf des vierten Bodensee-Skate Cups ausgetragen. Vier Stunden lang gab es Wettbewerbe in verschiedenen Wertungsklassen.

Kommt ein Skater geflogen: Auf der Skateanlage im Herzen findet ader 2. Lauf des Bodensee-Skate Cups statt.
Kommt ein Skater geflogen: Auf der Skateanlage im Herzen findet ader 2. Lauf des Bodensee-Skate Cups statt. | Bild: Jarausch, Gerald

Bei Wettbewerben dieser Art steht vor allem der Spaß an der Sache im Vordergrund. Das konnten auch die zahlreichen Zuschauer, die sich im Laufe des Tages an der Anlage einfanden, beobachten. Gleichwohl kamen nicht alle in den Genuss, beste Sicht auf das Ereignis zu haben. Denn die Vorschriften in Zeiten von Corona ließen nur insgesamt 58 Personen auf der Skateanlage zu.

Viele Zuschauer, die zum Teil auch nur zufällig an dem Gelände vorbeikamen, nutzten jedoch die Möglichkeit, hinter den Absperrbändern den Wettbewerb zu verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dabei konnten sie zum Teil spektakuläre Tricks und Moves sehen. Immer wieder brandete während des Contests Beifall auf, wenn einer der Tricks entweder ungewöhnlich oder besonders gut ausgeführt wurde.

Hoch hinaus: Beim Bodensee Skate Cup gibt es spektakulären Sport zu sehen.
Hoch hinaus: Beim Bodensee Skate Cup gibt es spektakulären Sport zu sehen. | Bild: Jarausch, Gerald

Genau diese positive Stimmung ist es wohl auch, die den Reiz dieser Veranstaltungen ausmacht. Denn selbst sportliche Kontrahenten zollen ihren Mitstreitern Respekt und geben Applaus, wenn die Tricks besonders gut gelungen sind.

Für die passende Einstimmung sorgten nicht nur die selbst ausgewählten Musiktitel, die die vornehmlich männlichen Starter angeben konnten, sondern auch der fachlich versierte Kommentar, der jede Aktion benannte und sportlich einordnete.

„Der Sport boomt“

Für Mitorganisator Rolf Weisshaupt von der Mobilen Jugendpflege der Stadt Radolfzell war der große Zuspruch der Teilnehmer und Zuschauer einmal mehr ein Beweis dafür, dass „der Sport boomt“, wie er sagte.

Das sommerliche Wetter brachte ihn an den Rand eines Versorgungsengpasses. Nachdem der Bodensee Skate Cup im vergangenen Jahr verregnet war, waren diesmal die von ihm bereit gestellten Getränke im Laufe des Tages tatsächlich vergriffen. Gesund gingen dennoch alle von der Anlage. Die Helfer des DRK, die den ganzen Tag vor Ort waren, mussten nach eigenem Bekunden „nur kleinere Blessuren“ verarzten.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €