Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Radolfzell bietet kostenlose Antigen-Schnelltests an. Möglich sind die Corona-Tests von Montag bis Donnerstag zwischen 9 und 12 Uhr sowie zwischen 13.30 und 16 Uhr. Freitags gilt das Angebot von 9 bis 13 Uhr. Im Anschluss wird eine Bescheinigung des Resultats ausgestellt. Martin Zinsmaier, Leitung Soziale Dienste des DRK Radolfzell, erklärt: „Das Ergebnis ist nach dem Test 24 Stunden gültig und kann beispielsweise bei einem anstehenden Friseurtermin vorgelegt werden.“

Er ist froh, dass kein Termin für den Test beim DRK notwendig ist: „Das Einzige, was die Menschen beachten müssen ist, dass sie symptomfrei sind und im besten Fall einen eigenen Kugelschreiber mitbringen.“ So werde die Ansteckungsgefahr vor Ort auf ein Minimum reduziert. Bürger des gesamten Landkreises können vorbeikommen, um sich auf das Corona-Virus testen zu lassen: „Wir kontrollieren keine Ausweise. Es können sich also auch Menschen, die nicht in Radolfzell wohnen, bei uns testen lassen“, so Zinsmaier.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Schnelltest-Angebot gebe es beim DRK in Radolfzell schon länger. „Allerdings hat ein Test bis vor Kurzem noch 25 Euro gekostet.“ Mittlerweile sei die Station des DRK offiziell als Testzentrum zugelassen und eingetragen. Deswegen könnten die Antigen-Schnelltests nun kostenlos angeboten werden. Martin Zismaier freut sich, dass das Angebot gut angenommen wird: „Montagmorgen haben wir mal kurz einen kleinen Schock bekommen, als plötzlich 20 bis 30 Leute vor der Türe standen.“ Aber auch das sei kein Problem gewesen. „Wir haben dann kurzzeitig das Personal aufgestockt.“

Sollte eine Person positiv getestet werden, müsse das DRK den Fall dem Gesundheitsamt melden und die betroffene Person müsse zusätzlich einen PCR-Test machen. Der PCR-Test gilt als das zuverlässigste Verfahren, um einen Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus abzuklären.