In wenigen Wochen geht ein ganz besonderes Jahr zu Ende – und es wird Weihnachten gefeiert. Für bedürftige Kinder, die aufgrund ihrer sozialen Umstände zu diesem Anlass weniger mit Geschenken bedacht werden, setzt sich die Bürgerstiftung Radolfzell seit drei Jahren ein. Diese Kinder erhalten durch die Spenden der Bürger eine kleine Aufmerksamkeit, die das Weihnachtsfest auch für sie etwas schöner macht. Bei der Aktion wird die Bürgerstiftung ein zweites Mal von der Buchhandlung Greuter unterstützt.

Projekt läuft bis Mitte Dezember

In deren Geschäftsräumen in der Schützenstraße wird wird bis zum 19. Dezember wieder ein Weihnachtsbaum stehen. Daran finden sich Wünsche von sozial benachteiligten Kindern aus Radolfzell – anonym, um die Privatsphäre der Familien zu schützen. Die Wünsche werden mithilfe von Radolfzeller Unternehmen und Privatpersonen erfüllt, indem diese die Kosten von 20 Euro pro Geschenk übernehmen. Die Geschenke werden dann zum Weihnachtsfest im Namen des jeweiligen Sponsors überreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Möglichst alle Wünsche sollen erfüllt werden

Die Übernahme eines oder mehrerer Geschenke kann direkt bei Buch Greuter oder in Absprache mit der Bürgerstiftung Radolfzell erfolgen. Wer Weihnachtsfreude schenken und einem oder mehreren Kindern eine große Freude machen möchte, kann das ab sofort bei Buch Greuter oder per E-Mail anweihnachten@buergerstiftung-radolfzell.de machen. Die Geschenke erhalten die Kinder durch ihre Betreuer, Kindergärtnerinnen oder Lehrer überreicht, die die Personen für die Aktion vorgeschlagen haben. Im vergangenen Jahr hat die Aktion bereits viel Anklang gefunden, so dass praktisch alle Wünsche der Kinder in Erfüllung gehen konnten. Das soll nach Möglichkeit auch in diesem Jahr wieder so sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Bürgerstiftung Radolfzell gibt es seit 2013. Mit einer Geldeinlage eines anonymen Spenderehepaares wurde sie damals gegründet, um auf lokaler Ebene unterschiedliche, gemeinnützige Projekte zu unterstützen. Diese können sozialer, kultureller, städtebaulicher oder umweltrelevanter Natur sein.