Rund drei Jahre ist es her, dass Architekt Fredi D‘Aloisio den Schülern der Einrichtung eine neue Tischtennisplatte für den Schulhof versprochen hatte. Nun haben sie sie endlich erhalten. Die Pandemie und Lieferengpässe hatten dafür gesorgt, dass die Umsetzung lange auf sich warten lassen musste. Nicht zuletzt das Drängen der Schülersprecher Luana Schaer und Abdul Aldawish haben nun dafür gesorgt, dass das Versprechen eingelöst wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Tischtennisplatte aus Beton wiegt als Gesamtkonstruktion rund 800 Kilogramm und sollte so den Spielbetrieb über Jahre garantieren. Fehlen eigentlich nur die passenden Schläger und Bälle. Als Standort hat die Schulleitung den Bereich zwischen dem alten und neuen Schulgebäude gewählt. Dort können die sportlichen Duelle unter dem kühlenden Blätterdach von Platanenbäumen stattfinde.