„Endlich können wir unsere Mahlzeiten mit einem Vereinsauto ausliefern“, freut sich Judith Keller, die Leiterin des Kinderhauses. In der hauseigenen Frischeküche kochen zwei Mitarbeiterinnen jeden Tag ein warmes Mittagessen aus biologisch angebauten, regionalen Zutaten. Die liebevoll zubereiteten Mahlzeiten genießen nicht nur die Kinder des Kinderhauses, sondern auch die der Schwester-Einrichtung „il Nido“ und des Josef-Zuber-Kindergartens auf der Weinburg. Dank neuem Auto kann die Essensbelieferung nun sogar emissionsfrei erfolgen: Der gebrauchte Renault Kangoo hat einen Elektromotor.

Beitrag zur CO2-Neutralität

„Wir haben uns für ein Elektroauto entschieden, da insbesondere Essensbelieferung stadtintern fast ausschließlich Kurzstrecke bedeutet und wir darin einen elementaren Beitrag hin zur CO2-Neutralität sehen“, sagt Katharina Schreiber, die Vorsitzende des Montessori-Vereins. Der Montessori-Verein ist Träger zweier Kinderbetreuungseinrichtungen und Initiator der Montessori-Klassen an der Sonnenrain-Grundschule. Hier dürfen Kinder mit der ihnen angeborenen Neugier komplexe Sachverhalte mit allen Sinnen erforschen und begreifen. Passend dazu ist das Motto des neuen Essenslieferanten gewählt: „Mit allen Sinnen genießen!“