Die Senioren-Wohngemeinschaft in Markelfingen hat Besuch aus dem Landtag bekommen: Mit blauer Weihnachtsmütze überbrachte der hiesige FDP-Abgeordnete im Stuttgarter Landtag, Jürgen Keck, ein vorweihnachtliches Geschenkpaket an die Senioren der Pflegeeinrichtung mit Herz und Zeit.

Im Gepäck des Radolfzeller Abgeordneten waren ein Tannenbaum, ein Christbaumständer, eine Lichterkette und Weihnachtsschmuck. Zum Schutz der älteren Mitbürger während der Pandemie fand die Übergabe über eine Hecke hinweg an der Terrasse der Pflegeeinrichtung statt.

Praktikum in der Pflege

Vor zwei Jahren hatte Jürgen Keck in der Senioreneinrichtung ein Praktikum in der Pflege absolviert. „Willkommen ist er immer“, bestätigte Sonja Hupfer vom Pflegedienst dessen Engagement. „Als Abgeordnetem wird mir sonst bei Besuchen in Pflegeeinrichtungen der rote Teppich ausgerollt und eine heile Welt gezeigt“, erläuterte Jürgen Keck. Doch so sehe es in der Pflege in Wirklichkeit nicht unbedingt aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Als Abgeordneter nahm er auch ein Pflegepraktikum in Konstanz wahr, in dem er die Wirklichkeit in der Pflege mit Wecken, Duschen, vollen Windeln und Kathetern, aber auch dem Füttern und Waschen der Senioren und die Reinigung von Gebissen erfuhr. Keck ist sich seither sicher: Den Pflegekräften fehlt es an Wertschätzung. Und es bleibe wenig Zeit für Gespräche mit den Senioren. Zwei weitere Christbaum-Geschenkpakete wollte Keck an diesem Tag in Konstanzer Pflegehäusern überreichen.

Schön, wenn Besuch kommt

Karin Öhme-Hense freute die Aktion. Es sei überhaupt schön, wenn derzeit jemand zu Besuch komme, so die Seniorin. Seit der zweiten Welle der Pandemie habe sie im Gemeinschaftsraum wochenlang keinen Besuch gesehen. Lediglich ihre Tochter konnte sie in einem separat eingerichteten Besucherzimmer empfangen. Die Wohngemeinschaft und deren Angehörige hätten das für die Sicherheit in der Pandemie entschieden, erläuterte Sonja Hupfer vom Pflegedienst.