Der Gesamtelternbeirat Kindertagesstätten (GEB Kita) hat einen neuen Vorstand gewählt. Nach sechs Jahren scheidet jetzt die langjährige Vorsitzende Susanne Pantel aus dem Vorstand aus, wie es in einer Pressemitteilung des GEB Kita heißt. Die neuen Vorstandmitglieder wurden während der Sitzung einstimmig gewählt. Vertreten wird der GEB Kita Radolfzell nun von Julia Birster, Kita Mezgerwaidring als Vorsitzende, mit im Vorstand sind Kassenwartin Ivanka Vogt, St. Ursula Kindergarten, Beisitzerin Sarah Yalcin, Kindergarten Stahringen, Beisitzer Kevin Morelle, Kinderhaus Bullerbü Möggingen, die stellvertretende Vorsitzende Pratyusha Potturi, Kinderzentrum St. Anton, und Schriftführerin Sara Sztemberg, Kindergarten Böhringen.

„Viele neue Aspekte“

„Ich freue mich auf das Kindergartenjahr mit meinen alten und neuen Vorstandskollegen. Wir können uns sicher sein, dass das nächste Kindergartenjahr viele neue Aspekte bereithält, die es so bisher nicht gegeben hat. Dies ist eine Herausforderung, die ich mit meinen Kollegen für unsere Familien gerne annehme“, sagt die neue Vorsitzende Julia Birster. Als Novum fand die Mitgliederversammlung digital statt. 27 von den Einrichtungen delegierte Elternvertreter kamen zusammen, anwesend war auch Landtagsabgeordneter Jürgen Keck (FDP).

GEB Kita fordert Konzept von der Stadtverwaltung

Der Bericht des Vorstands spiegelte die Corona-Situation in den Einrichtungen wider. Die Einrichtungen hätten sich gut in die Situation eingefunden. Der GEB Kita fordere die Stadt als größten Träger auf, ein Konzept vorzustellen, wie im Falle der Schließung einer Gruppe, einer Einrichtung oder aller Einrichtungen der Kontakt zu den Kindern gehalten wird. Dies soll den Kindern helfen, den Wiedereinstieg in den Kita-Alltag nach der Schließung einfach zu machen. Mit dieser Problematik werde in den einzelnen Einrichtungen sehr unterschiedlich umgegangen.

Weitere Themen waren die Ausschreibung für das Catering, das Abrechnungsverfahren der Kita sowie die immer noch fehlenden Betreuungsplätze für Kinder bis und über drei Jahren.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €