Am Bahnhofsplatz in Radolfzell sollen Kinder mehrere Bürostühle in Brand gesetzt haben. Dies löste am Sonntag gegen 17.20 Uhr einen Polizei- und Feuerwehreinsatz aus. Der Brand wuchs zu einem offenen Feuer aus, teilte die Polizei mit. Zeugen sollen den Brand mit einem Feuerlöscher bekämpft haben.

Das Feuer soll durch die mit zehn Einsatzkräften und vier Fahrzeugen angerückte Feuerwehr aus Radolfzell gelöscht worden sein. Durch zwei aufmerksame und engagierte Zeugen hätten die Verursacher schnell ermittelt werden können.

Ein 13 Jahre altes Kind und ein 15 Jahre alter Jugendlicher sollen von einem Zeugen in flagranti beim Anzünden der Stühle entdeckt worden sein. Unter dem Eindruck des Geschehens sollen sie einem weiteren Zeugen gegenüber reumütig die Tat eingeräumt haben. Als Grund für ihr Handeln nannten sie Langeweile.

Das könnte Sie auch interessieren

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.