Sie sollen eine Erleichterung für den Einzelhandel sein, für den derzeit die 2G-Regel gilt: Bändchen für das Handgelenk, die an Geimpfte und Genesene ausgegeben werden, als 2G-Nachweis gelten und damit ständige Kontrollen an jeder Ladentür unnötig machen sollen. Mehrere Städte in Baden-Württemberg setzen bereits auf dieses Konzept, darunter auch Villingen-Schwenningen und seit knapp zwei Wochen auch Konstanz. Anders sieht es in Radolfzell aus – dort gibt es noch keine Pläne für eine Einführung von bunten Nachweis-Bändchen.

Nur für adventliches Hüttendorf vorgesehen

Dabei scheint die Idee zumindest anderswo gut anzukommen: In Konstanz wurden die 2G-Bändchen in der ersten Woche nach der Einführung zumindest mehr als 10.000 Mal genutzt. Wie die Geschäftsführerin der Radolfzeller Tourismus und Stadtmarketing GmbH, Nina Hanstein, auch im Namen der Aktionsgemeinschaft mitteilt, habe man das Thema zwar besprochen, sich allerdings dagegen entschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Lediglich im Rahmen der im vergangenen Jahr ursprünglich geplanten Veranstaltung „Advent am Konzertsegel“ hätte es eine solche Bändchen-Lösung geben sollen. Die Aktion, bei der im Advent ein Hüttendorf mit Kunsthandwerk und weihnachtlichen Spezialitäten am Konzertsegel aufgebaut werden sollte, fiel wegen Corona aber schlussendlich ins Wasser.

Im Seemaxx kann am Eingang kontrolliert werden

Für den Verzicht auf Bändchen im Radolfzeller Einzelhandel nennt Nina Hanstein zwei Gründe: „In einer saisonbedingt umsatzschwachen Zeit, in der sich die Rahmenbedingungen durch die Pandemie zusätzlich von Woche zu Woche verändern, sehen wir den Bedarf für Radolfzell momentan nicht“, erklärt sie zum einen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum anderen habe das Seemaxx in Radolfzell im Gegensatz zu Shoppingcentern in Singen und Konstanz den Vorteil, dass die Kontrolle des 2G-Nachweises direkt am Eingang des Centers und nicht erst jeweils an den Ladeneingängen erfolgen könne, weil im Seemaxx keine Nahrung angeboten wird. Für Lebensmittelgeschäfte gilt nämlich nicht die 2G-Regel.