Am Samstag kamen insgesamt 63 Fahrzeuge bei der Freiheitsfahrer-Demonstration in Radolfzell zusammen, um gegen die Lockdown-Regelungen zu demonstrieren. Damit kamen rund 30 Prozent weniger Teilnehmer, als bei der letzten Veranstaltung in Radolfzell. Die modifizierte Auflage der Stadt Radolfzell hätte insgesamt 100 Fahrzeuge zugelassen. Ebenfalls war erstmals das Hupen mit der Fahrzeughupe untersagt worden. Aus diesem Grund ging es bei der dritten Auflage der Veranstaltung ruhiger zu. Der Korso bewegte sich in der Mittagszeit vom Messeplatz durch die Innenstadt und wurde von der Polizei begleitet.
Polizeibeamte überprüfen ein Dokument einer Demonstrationsteilnehmerin, dass ihr eine Masken-Freistellung erlaubt.
Bild: Jarausch, Gerald

Polizeibeamte überprüfen ein Dokument einer Demonstrationsteilnehmerin, dass ihr eine Masken-Freistellung erlaubt.

Organisator Wolfgang Schneefeld bei der Ansprache auf dem Messeplatz.
Bild: Jarausch, Gerald

Organisator Wolfgang Schneefeld bei der Ansprache auf dem Messeplatz.

Autokorso der Freiheitsfahrer in der Teggingerstraße.
Bild: Jarausch, Gerald

Autokorso der Freiheitsfahrer in der Teggingerstraße.

Organisator Wolfgang Schneefeld bei der Ansprache auf dem Messeplatz.
Bild: Jarausch, Gerald

Organisator Wolfgang Schneefeld bei der Ansprache auf dem Messeplatz.

Ein Beamter überprüft auf dem Messeplatz Demonstrationsteilnehmer in einem Fahrzeug, ob die Vorschriften eingehalten werden.
Bild: Jarausch, Gerald

Ein Beamter überprüft auf dem Messeplatz Demonstrationsteilnehmer in einem Fahrzeug, ob die Vorschriften eingehalten werden.

Ein Frau hält ein mobiles Presslufthorn aus dem Beifahrerfenster, um als Freiheitsfaher auf sich aufmerksam zu machen. Insgesamt verlief die Veranstaltung leiser als bei den beiden vorherigen Terminen.
Bild: Jarausch, Gerald

Ein Frau hält ein mobiles Presslufthorn aus dem Beifahrerfenster, um als Freiheitsfaher auf sich aufmerksam zu machen. Insgesamt verlief die Veranstaltung leiser als bei den beiden vorherigen Terminen.

Praktisch jedes zweite Auto enthielt eine Botschaft an die Außenwelt.
Bild: Jarausch, Gerald

Praktisch jedes zweite Auto enthielt eine Botschaft an die Außenwelt.

Unmutsäußerung per Autoaufkleber. Etliche Fahrzeuge enthielten Meinungsbekundungen.
Bild: Jarausch, Gerald

Unmutsäußerung per Autoaufkleber. Etliche Fahrzeuge enthielten Meinungsbekundungen.

Verkehrsstillstand im Bereich der Schützenstraße, während die Freiheitsfahrer die Stelle passieren.
Bild: Jarausch, Gerald

Verkehrsstillstand im Bereich der Schützenstraße, während die Freiheitsfahrer die Stelle passieren.

Autokorso der Freiheitsfahrer in der Teggingerstraße.
Bild: Jarausch, Gerald

Autokorso der Freiheitsfahrer in der Teggingerstraße.

Polizeibeamte schreiten ein, als ein Passant den Demonstrationszug der Freiheitsfahrer an einem Übergang blockiert.
Bild: Jarausch, Gerald

Polizeibeamte schreiten ein, als ein Passant den Demonstrationszug der Freiheitsfahrer an einem Übergang blockiert.

Meinungsbekundungen an einem Freiheitsfahrer-Fahrzeug.
Bild: Jarausch, Gerald

Meinungsbekundungen an einem Freiheitsfahrer-Fahrzeug.

Meinungsbekundungen an einem Freiheitsfahrer-Fahrzeug.
Bild: Jarausch, Gerald

Meinungsbekundungen an einem Freiheitsfahrer-Fahrzeug.