Der Winter ist da: Am Rande des Güttinger Buchensees zieren dicke Eisblumen die im Schatten liegenden Blätter des Schilfs. Sogar die Oberfläche des Sees ist dank der niedrigen Nachttemperaturen mit einer dünnen Eisschicht belegt.

Doch Vorsicht: Die Eisfläche ist keinesfalls tragfähig und sollte vorerst nicht betreten werden. Auch am Untersee zieren bereits vereiste Ufersäume das Gewässer. Die Stadt Radolfzell hat vorsichtshalber schon einmal die Rettungsleitern an verschiedenen Stellen platziert. Hoffentlich müssen sie nicht genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein klein wenig Hoffnung auf ein winterliches Vergnügen auf vereisten Flächen besteht für die nächsten Tage dennoch. Zumindest in den Nächten sollen die Temperaturen weiterhin unter die Nullgradgrenze fallen. Und der Winter hat ja bekanntlich einen langen Atem.