Radolfzell – Innert neun Monaten seit seiner Eröffnung im letzten Jahr zählte der Mettnau-Wohnmobilstellplatz rund 7000 Übernachtungen. Dann traten die Maßnahmen für die Eindämmung der Corona-Pandemie auf die Notbremse des touristischen Anziehungspunktes. Seit Kurzem ist der Stellplatz für 31 Wohnmobile auf der Mettnau wieder geöffnet. „Bereits am Vortag standen Interessierte auf dem Vorplatz in Habacht und warteten auf die Öffnung“, berichtete OB Martin Staab.

Das könnte Sie auch interessieren

Und kaum, dass der Stellplatz im letzten Jahr von Touristen angenommen wurde, erlangte er schon eine Ehrung: Im Januar erhielt der Wohnmobilstellplatz auf der weltweit größten Messe für Tourismus, der Caravan, Motor, Touristik in Stuttgart, den „Wohlfühlplatz-Award“ des EMHC, dem größten Wohnmobilclub Deutschlands. Bisher erhielten nur 67 Plätze in Europa diese Auszeichnung.

Nicht unter Bäumen stehen

Auf dem 5000 Quadratmeter großen Platz liegen 31 Stellplätze in mehreren Buchten und mit eigener Stromversorgung verteilt. Eine Straße führt durch das Gelände zu den Buchten, die von Hecken umzäumt sind. Nur wenige Bäume wurden für die Anlage gepflanzt. Doch genau das sei mit ein Kriterium für einen guten Wohnmobilstellplatz, weiß Nina Hanstein, Geschäftsführerin der Tourismus und Stadtmarketing GmbH, zu berichten: „Wohnmobil-Touristen wollen lieber auf Bäume schauen als mit ihrem Wohnmobil unter einem Baum stehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Und genau diesen Blick ermöglicht der Platz in der Nähe des Sees. Hinzu komme die Infrastruktur mit sanitären Anlagen, Duschen und einem WC für Menschen mit Handicap sowie eine direkte Busanbindung zur Altstadt, kostenlosem WLan und die Versorgung mit Wasser wie die Entsorgung von Brauchwasser.

Bodenseecard West jetzt aus dem Automat

Der Stellplatz wurde in diesem Jahr um ein Angebot modernisiert. Beim bargeldlosen Zahlen am Automaten für den Parkschein erhalten die Nutzer gleichzeitig ihre Bodenseecard West, die ihnen unter anderem die kostenfreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im Landkreis und nach Überlingen ermöglicht.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.