Hans-Georg Lauer

Mehr als vier Wochen lang wird in diesem Jahr in Markelfingen wieder täglich Advent gefeiert. Den Auftakt machte der Markelfinger Weihnachtsmarkt am Samstag, 26. November. Am Donnerstag, 1. Dezember, öffnet sich dann um 18 Uhr nach zwei Jahren Pause das erste der Markelfinger Adventsfenster.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Organisatorinnen Waltraud Dürr und Sandra von Briel sind erfreut, dass ihr Adventskalender in diesem Jahr problemlos und vollständig gefüllt wurde. So einfach hatten sie es in den 17 Jahren, in denen es das Markelfinger Adventsfenster schon gibt, noch nie, wie sie sagen. Zahlreiche Familien hätten sich entschlossen, einen Abend zu gestalten. Auch Familien, die erst vor Kurzem im Neubaugebiet im Tal eingezogen sind, beteiligen sich laut den Organisatorinnen an der Aktion.

Eröffnung am Mühlsteinplatz

Jedes Fenster werde ein besonderes Adventsfenster sein. Wo jeweils um 18 Uhr etwas zu sehen und zu erleben ist, sei den vielen Listen zu entnehmen, die überall im Dorf aufgehängt sind. Wahrscheinlich reicht es aber auch, sich der Menge anzuschließen, die am frühen Abend durchs Dorf zieht, um vor das Haus zu gelangen, an dem ein rotes Schild mit der passenden Nummer steht.

Sandra von Briel und Waltraud Dürr sind sehr erfreut, dass sich die Liste der Adventsfenster in diesem Jahr problemlos und vollständig ...
Sandra von Briel und Waltraud Dürr sind sehr erfreut, dass sich die Liste der Adventsfenster in diesem Jahr problemlos und vollständig gefüllt hat. | Bild: Lauer, Hans-Georg

Am 1. Dezember eröffnen Sandra von Briel und Waltraud Dürr die Adventsfenstersaison 2022 am Mühlsteinplatz am Bahnhof. Alle Bürger seien herzlich willkommen.