Der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres am 27. März steht unter dem Motto „See(h)reise“. An diesem Tag wollen die Aktionsgemeinschaft der Radolfzeller Händler und das Stadtmarketing Einkauf, Genuss und Erlebnis miteinander verbinden. Um dies auch optisch zu unterstreichen, gibt es in diesem Jahr gleich zwei Freiluftgalerien: „Aufgehängt und Hochgesehen“ in der Seestraße und „De Kappedeschle“ in der Post- und Höllstraße.

Jury hat gewählt

Diese Galerien werden am Sonntag offiziell eröffnet. In der Eigenwerbung spricht das Stadtmarketing bei „Aufgehängt und Hochgesehen“ in der Seestraße von der „längsten Freiluftgalerie am Bodensee“. Diese Art der Foto-Ausstellung jährt sich nun schon zum vierten Mal. Dieses Jahr sind die Bilder unter dem Motto „Radolfzell – natürlich schön“ von der Jury ausgewählt worden. Dominant sind aktuell spektakuläre Sonnenauf- und Sonnenuntergänge.

Das könnte Sie auch interessieren

Dieses Jahr geht die Freiluftgalerie im wahrsten Sinne des Wortes in die Verlängerung. Nimmt man die Kurve von der Seestraße in die Poststraße, stößt man auf die nächste Galerie über den Köpfen in der Altstadt. Bis zum Kaufhaus Kratt in der Höllstraße erstreckt sich die Galerie mit Motiven der Radolfzeller Fasnachtsfigur „De Kappedeschle“. Hanjo Ehmann hat mit viel Witz und Liebe zum Detail die Geschichte von Xaver Deschle während der Badischen Revolution um 1848 in verschiedene Szenen gefasst und nach den Sprüchen aus dem Buch „Iiszapfe zum Schlozze“ von Hermann Sernatinger (herausgegeben von der Trachtengruppe Alt-Radolfzell) gezeichnet.

Verkaufsgalerie auf dem Marktplatz

Auf dem Marktplatz sind an diesem verkaufsoffenen Sonntag zusätzlich Fotomotive aus den Freiluftgalerien der vergangenen Jahre in einer Verkaufsgalerie ausgestellt. Man kann die großformatigen Fotografien im Format 200 mal 150 Zentimeter nicht nur anschauen, man kann sie zum Preis von 99 Euro auch erwerben. „Wir sind bestens vorbereitet und jetzt bleibt uns nur noch zu hoffen, dass das Wetterglück auf unserer Seite sein wird“, sagt Stefan Heck, Leiter des Arbeitskreises See(h)reise und des Arbeitskreises der Freiluftgalerie.