Es sind Menschen wie Ottmar Stoffel, die beispielhaft für bedingungsloses ehrenamtliches Engagement stehen. Seit nunmehr 55 Jahren ist Stoffel aktives Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Die Laudatio von Helmut Weller, 2. Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Radolfzell, wurde zum Höhepunkt der Jahreshauptversammlung, auch wenn Ottmar Stoffel Corona-bedingt nicht anwesend sein konnte.

Ottmar Stoffel (rechts) wurde von Helmut Weller im Vorfeld der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Radolfzell für seine 55-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt. Corona-bedingt konnte Ottmar Stoffel an der Versammlung nicht teilnehmen.
Ottmar Stoffel (rechts) wurde von Helmut Weller im Vorfeld der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Radolfzell für seine 55-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt. Corona-bedingt konnte Ottmar Stoffel an der Versammlung nicht teilnehmen. | Bild: DRK Radolfzell

Trotz seines hohen Alters war Ottmar Stoffel noch im vergangenen Jahr aktiv bei Blutspenden im Einsatz. Neben seinem jahrzehntelangen Einsatz bei den Blutspenden hat Stoffel auch den Krankenwagen gefahren und ließ es sich nicht nehmen, bei der Seegfrörne Eiswache am See zu halten. Helmut Weller konnte Ottmar Stoffel seine Auszeichnung bereits im Vorfeld der Versammlung persönlich überreichen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung, die in diesem Jahr zum ersten Mal von der im vergangenen Jahr gewählten 1. Vorsitzenden Karin Chluba geleitet wurde, berichteten Bereitschafts- und Gruppenleiter vom unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlichen Helfer.

Viel Lob für die Sozialarbeit

Neben Sanitätsdiensten, Blutspenden und der Bereitschaft gehört auch die Sozialarbeit zu den unersetzlichen Leistungen des DRK. Stellvertretend für Sozialdienstleiterin Liselotte Deufel berichtete Alice Kühn, Leiterin der Tanzgruppe, von den Tätigkeiten im vergangenen Jahr, als der Sozialdienst noch im vollem Umfang möglich war.

„Die gemeinsamen Stunden zum Beispiel bei den Seniorennachmittagen, bedeuten für die Senioren ein Stück Heimat“, sagte Alice Kühn. „Mit eurem tollen Engagement steht und fällt die Sozialarbeit“, so Karin Chluba.

JRK hat inzwischen 17 Mitglieder

Positives zu berichten wusste auch Sebastian Lipinski, Leiter des Jugend-Rotkreuzes (JRK). Im vergangenen Jahr konnte die Gruppe einen Zuwachs verzeichnen und umfasst mittlerweile 17 Mitglieder. Neben den Gruppenstunden unterstützt das JRK Aktionen des DRK, nimmt an Wettkämpfen teil und sammelt Spenden. Beim Kreistreffen des JRK konnte die Gruppe beim Wettkampf einen hervorragenden 5. Platz belegen.

Im vergangenen Jahr konnten – vor Ausbruch der Corona-Pandemie – vier erfolgreiche Blutspenden im Milchwerk durchgeführt werden. Hier leisteten die Helfer 342 Stunden Arbeit und konnten von 1011 Personen 460 Liter Blut entnehmen. Im laufenden Jahr stehen die Blutspenden im Zeichen von Corona, trotzdem konnte bereits im April im Rahmen von besonderen Schutzmaßnahmen ein Blutspendetermin durchgeführt werden.

Bereitschaftsleitung neu im Amt

Für die Bereitschaft stellt das neue Vereinsjahr ein Neustart dar, denn die gesamte Bereitschaftsleitung hat ihr Amt für das Geschäftsjahr 2020 neu übernommen. Marco Grünacher wird als Bereitschaftsleiter von seinen Stellvertretern Tobias Krüger und Emanuel Schmidt unterstützt. Genauso wie das JRK seien in der Bereitschaft „junge Menschen, die in ihrer Freizeit bereit sind, sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen“, so Grünacher. Das Jahr 2019 sei geprägt gewesen von vielen Sanitätsdiensten und Veranstaltungen.

Neben der Fastnacht waren die Helfer der Bereitschaft unter anderem beim Hausherrenfest, dem Seefestival, Christkindlemarkt sowie dem Seeschwimmen zur Stelle. Sie kamen im vergangenen Jahr auf 1218 Stunden Einsatz. Seinen Tätigkeitsbericht stellte Grünacher unter das Motto „Wo aber keine Gemeinschaft, da kann auch keine Freundschaft sein“, so sei die Förderung der Gemeinschaft und des Zusammenhalts der Bereitschaft eines der Ziele für das laufende Geschäftsjahr 2020.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €