Seine Bescheidenheit zeichnet Dietmar Senger ebenso aus wie seine beispiellose Hilfsbereitschaft und sein unermüdliches Engagement für das Deutsche Rote Kreuz (DRK). „Bitte schön“, lautete Sengers Antwort auf die Laudatio, die Hermann Buhl, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Stahringen-Wahlwies, bei der Jahreshauptversammlung in der Stahringer Homburghalle zu seinen Ehren hielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Für 40-jährige treue Tätigkeit als Kassierer des Ortsvereins wurde Dietmar Senger mit einem Treuedienstabzeichen sowie der Ehrennadel in Gold vom DRK Landesverband Baden geehrt. Gleichzeitig wurde Senger zum Ehrenmitglied des Ortsvereins ernannt. „Sowas habe ich noch nie erlebt“, erklärte Buhl. „Ich bin in vielen Vereinen, aber dass jemand 40 Jahre als Kassierer tätig ist, ist absolut vorbildlich und verdient unseren größten Respekt“, ergänzte er in seiner Rede auf der Jahreshauptversammlung.

Lob für 40-jährige Vereinstreue

„Um 40 Jahre bei einem Verein tätig zu sein, braucht es eine gute Vorstandschaft und Kameradschaft. Die haben wir bei unserem Verein. Unsere Gruppe ist gut und alles passt“, betonte der geehrte Dietmar Senger. „Wenn es um das Arbeiten geht, bin ich dabei, egal wo man mich braucht“, sagte er. Neben seiner Tätigkeit als Schatzmeister kümmert er sich um Zuschussanträge, unterstützt die Freiwilligen bei den Blutspendeneinsätzen ebenso wie bei den Altpapiersammlungen oder bei der Organisation des Seniorennachmittags.

1784 Stunden ehrenamtlichen Engagement

Bereitschaftsleiter Bruno Conrad gab in seinem Tätigkeitsbericht über das Jahr 2019 einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben des Ortsvereins. Die 13 aktiven Mitglieder der Bereitschaft sowie die elf Mitglieder des Jugendrotkreuzes (JRK) erbrachten beeindruckende 1784 Stunden ehrenamtlichen Einsatzes. Veranstaltungen wie das Narrentreffen auf der Reichenau, der Stierball in Wahlwies, das Oktoberfest in Konstanz oder der Christkindlemarkt in Radolfzell wurden vom Sanitätsdienst betreut.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei zwei Blutspendeterminen konnten 347 Blutspenden entnommen werden. Viel Zeit investierten die ehrenamtlichen Helfer auch für Übungsstunden und Fortbildungen. Auch im Bereich Sozialarbeit für Senioren leistet der Ortsverein Großes. Seit vielen Jahren ist die Seniorengymnastik unter der Leitung von Karola Schlageter unverzichtbarer Bestandteil des Angebots für Senioren in Stahringen und Wahlwies. Für ihren beispielhaftes Engagement bei der Sozialarbeit für Senioren wurde Karola Schlageter mit einer Medaille geehrt.

Dietmar Senger (Zweiter von links) wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung vom Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Stahringen-Wahlwies, Hermann Buhl (links), sowie den Bereitschaftsleitern Bruno Conrad (Zweiter von rechts) und Sabrina Honsell (rechts) zum Ehrenmitglied ernannt. Dietmar Senger wurde zudem vom DRK Landesverband Baden für seine 40-jährige verdienstvolle Mitarbeit mit einem Treuedienstabzeichen sowie der Ehrennadel in Gold geehrt. Bild: Petra Reichle
Dietmar Senger (Zweiter von links) wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung vom Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Stahringen-Wahlwies, Hermann Buhl (links), sowie den Bereitschaftsleitern Bruno Conrad (Zweiter von rechts) und Sabrina Honsell (rechts) zum Ehrenmitglied ernannt. Dietmar Senger wurde zudem vom DRK Landesverband Baden für seine 40-jährige verdienstvolle Mitarbeit mit einem Treuedienstabzeichen sowie der Ehrennadel in Gold geehrt. Bild: Petra Reichle

Große Unterstützung erfuhren Bereitschaft und Sozialarbeit im vergangenen Jahr von den elf aktiven Mitgliedern des Jugendrotkreuzes (JRK). So wurden Blutspenden oder Papiersammlungen ebenso aktiv unterstützt wie auch der Seniorennachmittag, erläuterte Ronja Paschen in ihrem Jahresbericht. Gemeinsam mit Anna Vogel leitet sie das JRK. „Wir haben viel geleistet und dabei auch viel Spaß gehabt“, sagte Ronja Paschen.

Erster Platz beim Kreistreffen

Besonders stolz sei die Gruppe auf ihren ersten Platz, den sie 2019 beim Kreistreffen in Tengen belegen konnte. Gemeinsam mit Helfern verschiedener Ortsvereine des Kreisverbandes Konstanz unterstützte die Gruppe zudem eine Hilfsaktion für Kinderheime in Ungarn. Gemeinsam konnten 739 Weihnachtspakete gepackt werden, nachdem die Jugendlichen Hilfsgüter wie Spielsachen oder Kleidung gesammelt hatten – tatkräftig unterstützt von Senioren, die laut Paschen, „gefühlt für uns ihre Häuser leergeräumt haben“.

Das könnte Sie auch interessieren

Udo Pelkner, Ortsvorsteher in Wahlwies, und Stahringens Ortsvorsteher Jürgen Aichelmann richteten ihren besonderen Dank an die Bereitschaftsleiter Bruno Conrad und Sabrina Honsell sowie die gesamte Gruppe: „Es ist der Hammer was ihr leistet – macht weiter so!“.