Die Corona-Pandemie hat der Radolfzeller Singschule St. Radolt eine freudlose Zeit bereitet. „Die Kinder waren fassungslos und hatten geweint“, erinnert sich Münsterkantor Andreas Jetter auf der Empore im Radolfzeller Münster. Mehrere Monate probte die Kinder- und Jugendkantorei ein abendfüllendes Musical über Freundschaft und Herzenswärme. Dann erwischte es die Singschule mit dem Lockdown nahezu im selben Moment, als die Premiere des Musicals über die Bühne der Stahringer Homburghalle gehen sollte.

Werke von Franz Liszt

Nicht nur für die Singschule St. Radolt, auch im Radolfzeller Münster folgte lange Zeit musikalische Stille. Lockerungen der Verordnungen zur Eindämmung der Pandemie ermöglichten vor sechs Wochen erste Wortgottesdienste mit musikalischer Begleitung im Münster. Nun steht Radolfzell gleich vor mehreren Premieren. Unter der Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen findet am Sonntag, 5. Juli das erste öffentliche Konzert während der Pandemie in Radolfzell statt. Andreas Jetter spielt auf der Orgel Werke von Franz Liszt. Es ist das erste öffentliche Orgelkonzert im Münster überhaupt.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie waren neben den öffentlichen Gottesdiensten auch Chor- und Musikproben untersagt. „Die Corona-Zeit hat uns sehr erfinderisch gemacht“, sagt Münsterkantor Andreas Jetter über die kreativen Ansätze, die Gemeinde musikalisch zusammen zu halten. Ehe die Kirchen wieder für Wortgottesdienste öffneten, streamte Andreas Jetter jeden Sonntag über den Videokanal Youtube ein Konzert von der Orgelempore und im kleinen Kreis von Radolfzeller Künstlern. „Corona-Sonntage“ nennt Jetter augenzwinkernd die Beiträge der Münstermusik während der restriktiven Maßnahmen, die auf einem eigenen Youtube-Kanal hinterlegt sind. Organist Jetter, Sopranistin Irene Matausch und Pfarrer Heinz Vogel boten als musikalische Videopremiere ein Abendlied von Matthias Claudius mit der Aufforderung kräftig mitzusingen.

Die Arbeit der Chöre

Die Kinder- und Jugendkantorei probte indessen via Internet und Zoom weiter. Keiner der Proben sei ausgefallen, berichtet Jetter. Die Kinder präsentierten sich mit einem virtuellen Chor, für den sie eigenständig ihre Stimmen eingesungen hatten. Die im März zusammengelegten Chöre des Radolfzeller Münsters und der St. Meinradkirche probten lediglich zwei Mal in großer Besetzung, bis auch sie der Lockdown traf und weitere Proben für den über 80-köpfigen Chor eingestellt wurden.

Orgelmusik zur Marktzeit

Nach den Lockerungen möchte nun die Münstermusik diejenige Konzerte im Programm aufrecht erhalten, in denen kein Chor beteiligt ist. Mit dem gebotenen Mindestabstand können sich im Münster etwa 86 Personen gleichzeitig aufhalten und den Konzerten folgen. Am Samstag, 4. Juli, beginnt um 10.10 Uhr die Orgelmusik zur Marktzeit. Seit vier Jahren haben Marktbesucher die Möglichkeit aus dem Alltagstrubel des Marktgeschehens in die Atmosphäre des Münsters zu wechseln und Orgelmusik zu hören. Die Matinees mit verschiedenen Organisten finden jeden ersten Samstag im Monat nach dem Glockenspiel des Rathauses statt. Jetter verspricht Werke mit Leichtigkeit und Farbenfreude.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Aufführungen bietet die Münstermusik Radolfzell zum Hausherrenfest am dritten Juli-Wochenende. Der für gewöhnlich stark frequentierte Hausherrengottesdienst soll auf acht Einzelgottesdienste für je 80 Personen aufgeteilt werden. Jeder Gottesdienst soll eine eigene musikalische Gestaltung erhalten. Die Kantorei ist in Gesprächen mit einer Abordnung der Stadtkapelle. Zugesagt haben bisher ein Streicherquartett sowie Gesangssolisten mit einer Messe von Haydn. In zwei weiteren Gottesdiensten präsentieren fünf Musiker eine Bachkantate.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.