Nach dem erneuten Teil-Lockdown mit Beginn des Monats ändert sich auch in den sechs Radolfzeller Ortsteilen das Leben der Menschen. Der SÜDKURIER hat die Ortsvorsteher gefragt, wie sich die verschärften Vorschriften auf ihre Orte auswirken. In Möggingen ist die Dorfgemeinschaft nach Aussage von Ortsvorsteher Ralf Mayer „ein bisschen lahmgelegt“. Die aktiven Bürger, die sich unter anderem beim „Backhüsle“ engagieren oder in Vereinen tätig sind, können ihren Tätigkeiten nur sehr eingeschränkt nachgehen. Das macht Ralf Mayer nachdenklich: „Ich habe die Sorge, dass sich die Menschen daran gewöhnen und auch nach einer Normalisierung sich weniger engagieren könnten“, sagt er. Dabei hatten die Vereine im Sommer allesamt Hygienekonzepte für sich entwickelt und waren guten Mutes. Die sind vorerst hinfällig.

Ortschaftsräte minimieren den direkten Kontakt zueinander ebenfalls

Auch im Rathaus hat sich seit Monatsbeginn die Lage noch einmal verschärft. Die meisten Anfragen finden telefonisch statt, Termine vor Ort gibt es nur noch wenige unter Einhaltung der Hygienevorschriften. „Gespräche und Abstimmungen sind schwierig“, fasst Ralf Mayer zusammen. Das gilt auch für den Ortschaftsrat. Das Gremium versucht, ebenfalls den Kontakt zueinander zu minimieren oder über andere Kanäle abzuwickeln. „Ich bin kein Freund von E-Mail-Pingpong“, erklärt der Ortsvorsteher dazu. Zudem verzögern sich viele Prozesse dadurch. „Vieles verlangsamt sich. Termine und Zeitpläne einzuhalten ist schwierig“, sagt er. Zum Glück müsse der Ortschaftsrat in den nächsten Wochen über „keine brandeiligen Dinge“ entscheiden, wie Mayer ausführt. Gleichzeitig traue er dem Gremium zu, „Entscheidungen über Konferenzen zu regeln“.

Das könnte Sie auch interessieren

Als einzigen positiven Aspekt der Situation kann Ralf Mayer die „Erfahrung mit der Entschleunigung“ anführen. „Die Ich-und-Jetzt-Gesellschaft ist etwas ausgebremst und man hat wieder etwas mehr Zeit“, sagt der Mögginger Ortsvorsteher. Dennoch hat er „Hoffnung, dass die Einschränkungen Wirkung zeigen“, erklärt er.