Der Linienbus sei auf der Schwertstraße unterwegs gewesen und an der Kreuzung zur Allweilerstraße mit einem vorfahrtsberechtigten Auto zusammengestoßen, das die Kreuzung geradeaus auf der Allweilerstraße überquert habe. Beide Fahrer seien unverletzt geblieben.

Doch durch den Aufprall seien zwei Fahrgäste im Bus gestürzt und hätten leichte Verletzungen erlitten. Die Besatzung eines Rettungswagens habe sich um die Verletzten gekümmert, die jedoch nicht weiter behandelt werden hätten müssen. Den am Bus entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 3000 Euro, den Schaden am Auto auf rund 4000 Euro.