Laut ist es am Anfang, als die Gruppe in den noch leeren Saal des Milchwerks kommt. Auf der Bühne richtet sich gerade die Musikgruppe Da Rocka und da Waitler aus Bayern ein. Akkordeonisten Florian Pledl spielt sein Instrument ein. So ganz ohne Publikum ist es unfassbar laut. Doch die Gewinner der Verlosung „Der SÜDKURIER öffnet Türen“ – Backstage bei Seiler und Speer, wirken angetan von der Szene. Sie haben eine kleine Führung durch den Backstage-Bereich gewonnen.

Festival ist fest im Radolfzeller Jahreskalender

Da Rocka und da Waitler sind die Vorband des Austropop-Duos Seiler und Speer. Und mit der Vorband teilen die Gewinner auch kurz die Bühne. Und können den Saal so sehen, wie ihn die Künstler während ihres Auftritts zu sehen bekommen. Wolfgang Frey vom Veranstalter des Milchwerk Musik Festivals, Live Stage Entertainment aus Überlingen, erklärt, warum sie das Milchwerk als Austragungsort ihres Festivals gewählt haben. Seit vier Jahren findet es nun statt und bringt Anfang September bekannte und außergewöhnliche Künstler nach Radolfzell.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach dem Ausflug auf die Bühne geht es hinter diese. Ein kurzer Blick in die Garderobe der beiden Künstler Christopher Seiler und Bernhard Speer ist möglich, dann geht es gleich in den Aufenthaltsraum. Dort, wo sich die Musiker und ihr Team stärken. Gerade wird das Abendessen aufgebaut und es ist etwas stressig.

Wolfgang Fey erklärt, dass Seiler und Speer mit einem Nightliner-Bus angereist sind. Sie fahren also nachts von Auftrittsort zu Auftrittsort. So könnten sie viel Konzerte in einer großen Region in relativ kurzer Zeit absolvieren. Der Termin in Radolfzell war der letzte freie Termin für die beiden Österreicher, die gerade auf Deutschland-Tour sind.

Große Herausforderung für den Veranstalter

Für die Veranstalter sei es jedes Mal eine große Herausforderung, so viele Leute in so kurzer Zeit versorgen zu müssen und für jeden Wunsch der Künstler zu sorgen, sagt Wolfgang Frey. Ein Konzert zu organisieren sei eben doch viel mehr Arbeit als man auf den ersten Blick denke. Im Anschluss hat jeder Gewinner auch noch eine Freikarte für das Konzert bekommen und konnten so selbst sehen und hören, ob die Musiker ihre Instrumente auch gut eingespielt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Milchwerk Musik Festival geht indes weiter. Am Donnerstag, 8. September, tritt Johannes Oerding auf. Am Freitag, 9. September, kommt die Opern-Band The Cast ins Milchwerk. Am Samstag, 10. September, tritt Aaron Keller auf, und den Abschluss macht die Metal-Ikone Doro am Sonntag, 11. September.