Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, wollte eine 49-Jährige mit ihrem Auto von einem Parkplatz des Krankenhauses nach rechts in die Straße einfahren. Zeitgleich sei ein anderer Wagen in der Hausherrenstraße unterwegs gewesen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, habe die 49-Jährige eine Gefahrenbremsung durchführen wollen, habe dabei aber das Gaspedal mit dem Bremspedal verwechselt.

Ihr Auto habe dadurch beschleunigt, sei nach rechts von der Straße abgekommen und dort gegen eine Straßenlaterne geprallt. Glücklicherweise sei die Frau dabei aber nicht verletzt worden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden am Auto auf eine Höhe von rund 4000 Euro und an der Straßenlaterne auf rund 1000 Euro.