Radolfzell (sk/pm) Diese Nachricht wird vielleicht ein paar Anwohner und Händler der Konstanzer Straße freuen. Denn sie bekommen ein kleines bisschen mehr Aufschub, bis die Durchfahrt wieder zu ist. Die geplante Sanierung des Kreisverkehrs hinter der Konstanzer Brücke und eine erneute Sperrung für den Autoverkehr wird um drei Wochen nach hinten geschoben. Dies teilte die Radolfzeller Stadtverwaltung mit.

Bauarbeiten starten später als geplant

Eigentlich hätten die Bauarbeiten in diesen Tagen starten sollen, doch nach Rücksprache mit der Fachfirma habe man sich entschieden, erst am 5. Oktober zu beginnen. Die Arbeiten sollen dann, je nach Witterung, Anfang Dezember abgeschlossen sein, so hofft die Stadt. Folgende Informationen sind für Anwohner und Pendler durch die Stadt mit dem Auto oder dem Bus wichtig, denn nicht nur die Konstanzer Brücke bleibt zu, auch die Günter-Neurohr-Brücke wird während der Bauphase für den Autoverkehr gesperrt.

  • Die Baumaßnahme: Im derzeitigen Straßenbelag aus Asphalt haben sich Verformungen und Spurrillen gebildet, informiert die städtische Pressestelle über den Grund der Baumaßnahme. Damit diese aufgrund der hohen Belastung nicht nach wenigen Jahren wieder auftreten, werde die Deckschicht bei der anstehenden Sanierung nun in Beton ausgeführt. Zudem würden die Querungshilfen und Verkehrsinseln erneuert werden. Die Radverkehrsverbindung von der Konstanzer Brücke über den Kreisverkehr in die Stadt werde ebenfalls optimiert. Die Insel des Kreisverkehrs mit dem Baum bleibe bestehen. Das Abbinden und Aushärten des Betons dauere circa 28 Tage, sodass in dieser Zeit keine weiteren Arbeiten auf der Fahrbahn stattfinden könnten. Für diesen Teilabschnitt an der Konstanzer Brücke fallen Kosten in Höhe von 466.000 Euro an.
Wegen der Sperrung der Konstanzer Brücke und der Günter-Neurohr-Brücke gibt es Umleitungsstrecken auf die Mettnau und ins Stadtzentrum. Auch die Busse haben Ersatzhaltestellen. Die gesperrte Strecke bleibt für Fußgänger und Fahrradfahrer frei.
Wegen der Sperrung der Konstanzer Brücke und der Günter-Neurohr-Brücke gibt es Umleitungsstrecken auf die Mettnau und ins Stadtzentrum. Auch die Busse haben Ersatzhaltestellen. Die gesperrte Strecke bleibt für Fußgänger und Fahrradfahrer frei. | Bild: Kerstan, Stefanie
  • Verkehrsführung in der Bauphase: Eine ausgeschilderte Umleitung leite die Fahrzeuge, die die Konstanzer Brücke lediglich als Zufahrt zur Innenstadt oder stadtauswärts nutzen, weiträumig um das Gebiet herum, heißt es in der Presseinformation. Die empfohlene Umleitung zur Innenstadt und zurück führe über die Radolfzeller Straße (L220) und weiter über die Schützen- beziehungsweise Güttinger Straße. Die Zufahrt zur Oststadt, nach Möggingen und Markelfingen über den Kreisverkehr am Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes bleibe während der gesamten Bauphase gewährleistet. Radfahrer und Fußgänger sei während der gesamten Baumaßnahme die Überquerung der Brücke für Fußgänger möglich. Radfahrer könnten den Fußweg ebenfalls nutzen, müssen jedoch absteigen.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Öffentlicher Nahverkehr: Die Linienführungen der Busse bleibe wie bereits bei der vorangegangenen Baumaßnahme an der Konstanzer Brücke geändert und die Haltestellen seien teilweise verlegt. Daraus würden sich folgende Änderungen ergeben: Die Stadtbuslinien 6 und 8 fahren nicht wie üblich in die Konstanzer Straße ein, sondern werden über die Güttinger Straße Ersatzhaltestellen im Bereich Haselbrunnsteg bedienen. Für die Haltestellen dort gelten dann die Aushangfahrzeiten der Haltestelle Libellenweg. Auch die Schulen sind nach der monatelangen Sperrung an Umstellungen gewöhnt. Die Schulbusse der Linie 7 bedienen in der Zeit von 7.02 Uhr Abfahrt Böhringen-Wiesengrund bis 7.28 Uhr Ankunft Gymnasium die üblichen Haltestellen. Um 14 Uhr fahren die Busse vom Gymnasium bis Böhringen ebenfalls über die bekannten Haltestellen.

Erweiterung der Buslinien

  • Um die Zufahrt mit Bussen in die Konstanzer Straße zu ermöglichen, wird die Stadtbuslinie 4 erweitert, heißt es in der Presseinformation weiter. Sie bedient zusätzlich die Haltestellen Riedweg, Konstanzer Straße, Leichtathletikstadion, Hebelstraße, Konstanzer Straße, Riedweg. Um eine Teilbedienung der Konstanzer Straße mit dem Stadtbus durchführen zu können, fährt die Linie 4 ab diesem Zeitpunkt von Montag bis Freitag, 9 bis 19 Uhr, sowie am Samstag von 8 bis 13 Uhr diese Schleife über die Konstanzer Straße. Die Aushangfahrpläne an den Haltestellen geben entsprechend Auskunft. Auf Grund der Umleitung des Straßenverkehrs kann es auf anderen Stadtbuslinien zu Verspätungen kommen. Aktuelle Informationen zum Stadtbusverkehr: www.stadtwerke-radolfzell.de. Wie bereits bei der vorangegangenen Baumaßnahme, werden für den Regionalverkehr in der Güttinger Straße auf Höhe des Haselbrunnstegs Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €