Ein 51 Jahre alter Mann sei mit einem Passat auf der Zeppelinstraße in Richtung Kreisverkehr gefahren, so die Polizei. Auf Höhe eines Einkaufsmarktes habe er angehalten, um einer 49-jährigen Frau das Überqueren der Straße zu ermöglichen. Dies habe ein hinter dem Passat fahrender 45-jähriger Mann in einem Audi zu spät gemerkt und sei auf das Heck stehenden Fahrzeugs aufgefahren.

Durch den Aufprall sei der Passat nach vorne und gegen die Frau geschoben worden. Diese sei gestürzt, habe sich jedoch nicht verletzt. Am Audi seien rund 6000 Euro Schaden entstanden. Den Schaden am Passat schätzt die Polizei auf rund 4000 Euro. Der Audi habe abgeschleppt werden müssen.