Es war Fasnetstimmung im Froschen-Stüble. Im Vereinsheim der Froschenzunft spielten die Hanoken auf und es wurde gesungen, gekleppert und geschunkelt. Die Froschen hatten Abgeordnete der Narrenzünfte aus den Ortsteilen eingeladen, die jeweils ihren Fahrplan für die närrische Saison vorstellten. Jeder Ortsteil veranstaltet am Donnerstag, 8. Februar, den eigenen Hemdglonker-Umzug.

Die Froschen laden am 27. Januar zur Seniorenfasnet ins Froschenstüble ein. "Es gibt Musik, Kaffee, Kuchen, ein Abendessen und Unterhaltung mit den Hanoken", verspricht Betriebsmeisterin Birgit Zimmermann. Am Monatsende besucht die Zunft die Grundschulen für einen Brauchtumsunterricht. Für die Kinder organisieren sie am 10. Februar im Narrenpalast eigens einen Kinderball. Vier Tage lang soll der Palast in der Ratoldus Turnhalle mit Frühschoppen, Bällen und dem Damenkaffee bespielt werden. Wer von der lautesten Kanone im Landkreis geweckt werde möchte, sollte bis zum Schmotzige Dunschtig in Böhringen wohnen. Bei den Bengelschießern schmücken die Kinder den Narrenbaum. Beim Hemdglonker-Ball am Schmotzige Dunnschtig unterhalten die Gaienhofer Kappengässler und Disc Jockey Schorle mit familienorientierten Programm. Am Fasnetsamstag ersetzt bei Musik und Tanz mit den Hanoken ein närrischer Abend den Narrenspiegel. Böhringen feiert in diesem Jahr sein 775-jähriges Bestehen und stellt den Abend unter dem Motto "ein Ritt durch die Zeit". 400 Gäste werden am Rosenmontag beim Kinderball in der Mehrzweckhalle erwartet.

Am Schmotzige Dunschtig treffen sich die Suppenköche der Schoofwäscherzunft Stahringen bereits um 5.30 Uhr und verteilen ab 9 Uhr ihre Suppen in der Schule und im Dorf. Die "Schwarze Schoof" feiern am Sonntag, 10. Februar, eine Jugendparty in der Homburghalle. Die Holzer der Zunft laden am darauffolgenden Dienstag um 11 Uhr zum "Uzifferessen" in die Zunftstube.

Most, Bier und Schnaps soll es bei den Liggeringer Moofanger zu fast jeglicher närrischen Gelegenheit geben, scherzt Moofanger Willi Fritsch. Das Glanzlicht des Damenkaffees zieht am 9. Februar Hunderte Frauen aus dem Landkreis an. Der Moofangerball am Tag danach ist bei jungen Narren besonders beliebt. Der Rosenmontag ist den Liggeringer Kindern mit Umzug und Ball gewidmet. Ein Höhepunkt der Mögginger Fasnet wird die Fasnet der Generationen im Rathaus über mehrere Etagen am Samstag, 10. Februar. Der Seifensiederball in der Markelfinger Markolfhalle ist für den 26. und 28. Januar geplant.

Bunte Abende

Zwei bunte Abende präsentiert die Schoofwäscherzunft am 2. und 3. Februar in der Homburghalle. Der bunte Abend der Güttinger Schimmelreiter in der Buchenseehalle ist am 10. Februar unter das Motto "Hafen und Meer" gestellt. Am 26. und 28. Januar begehen die Welsbärte Möggingen ihre bunten Abende in der Mindelseehalle.