Radolfzell Waldhauskreisel wird zum Mini-Biotop

Refugium für Insekten und Pflanzen inmitten des Autoverkehrs: Die Stadt bepflanzt den Waldhauskreisel. Das Ziel ist mehr biologische Vielfalt.

Zum Wochenbeginn hat sich jetzt ein neues Erscheinungsbild am Waldhauskreisel ergeben. Mitarbeiter der Technischen Betriebe pflanzten Stauden und Gräser auf dem Rund an der Haselbrunn- und Schützenstraße an. Dabei handelt es sich nicht um eine willkürliche Anpflanzung von Straßen begleitendem Grün, sondern um heimische Flora. Sie soll die biologische Vielfalt in Radolfzell erhöhen und heimischen Insekten und anderen Tieren die natürliche Umgebung zurückgeben.

Eingebunden ist die Maßnahme in das Förderprojekt "Natur nah dran" des Nabu und des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg zur Förderung der biologischen Vielfalt im Siedlungsraum. Bei dem Projekt unterstützen die Initiatoren bis in das Jahr 2020 jedes Jahr zehn Kommunen mit maximal 15 000 Euro. Auf diese Weise schafft Radolfzell nun kleine Biotope an den Langgraswiesen auf der Halbinsel Mettnau, auf dem Alten Friedhof und auf dem Waldhauskreisel. Das Ziel: mehr biologische Vielfalt im Siedlungsraum.

In den nächsten Tagen stellt die Stadt insgesamt sechs Infotafeln an den angelegten Flächen auf. "Mit den Schildern wollen wir die Bürger darauf aufmerksam machen, welch wertvolle Flächen wir mit Natur nah dran vor ihrer Haustüre angelegt haben", sagt Wolfgang Keller von der Abteilung Landschaft und Gewässer der Stadtverwaltung.

Naturgartenplanerin Maria Stark begleitet die Maßnahme. Sie verweist auf den dauerhaften Charakter: "Das ist keine Anpflanzung, die wie bisher schnell wieder gewechselt wird, sondern längerfristig angelegt ist", sagt sie. Drei der sechs Schilder zeigen mit Bildern von Schachbrettfaltern, Stieglitz und Hummel potenzielle tierische Besucher der Flächen. Ein kurzer Text informiert über die Vorzüge der Wildpflanzen und ihren Wert für die Tierwelt. Die anderen drei Schilder wiederum weisen Autofahrer und Radler darauf hin, dass sie gerade an einem "Lebensraum für die biologische Vielfalt" vorbeifahren.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Die besten Themen
Kommentare (1)
    Jetzt kommentieren