Sofern die Witterungsverhältnisse es zulassen, soll laut einer Mitteilung der Stadtverwaltung am Montag, 2. März, die voraussichtlich viermonatige Sanierung der Konstanzer Brücke beginnen. Für den motorisierten Verkehr ist die Brücke während der gesamten Bauphase gesperrt. Radfahrer und Fußgänger können die Brücke noch circa vier Wochen lang über den Fußweg überqueren. Von Anfang April bis zum Ende der Sanierung wird dies ebenfalls nicht mehr möglich sein.

Mit der Sanierung soll nach Angaben der Stadtverwaltung die Verkehrssicherheit der Brücke wieder hergestellt werden. Asphalt, Beschichtung, Gehwegkappen und die Übergangskonstruktion zur Straße werden erneuert. Die Grundkonstruktion der Brücke sei verkehrstüchtig und bedürfe keiner Sanierung. Künftig werden Fußgänger die Brücke auf beiden Seiten über den Gehweg passieren können. Daran angrenzend ist ein 2,10 Meter breiter Radfahrstreifen eingerichtet, der durch Leitelemente von der Fahrspur für Kraftfahrzeuge getrennt ist.

Sanierung soll Mitte Mai beendet sein

Um in der Konstanzer Straße die Einschränkungen für den Verkehr im Bereich der Brücke nicht übermäßig in die Länge zu ziehen, werde ab voraussichtlich Mitte März auch die Zufahrt zur Brücke in der Konstanzer Straße saniert. Während des dritten Bauabschnittes der Konstanzer Straße ist die Durchfahrt von der Waldstraße in die Konstanzer Straße nicht möglich. Die Zufahrt wird nach Absprache mit den Anliegern halbseitig ausgebaut. Die wenigen, unmittelbar betroffenen Anlieger seien von der Stadtverwaltung entsprechend informiert worden.

Die Sanierung soll, in Abhängigkeit der Wetterverhältnisse, Mitte Mai abgeschlossen sein, heißt es in der Mitteilung. Im Zuge der Arbeiten werden die verschiedenen Schichten der Straße abgetragen und gänzlich neu aufgebaut. Eine neue hochbelastbare, lärmoptimierte Asphaltdeckschicht sorge dann nicht nur für einen besseren Fahrkomfort und eine höhere Verkehrssicherheit, sondern solle auch den Straßenlärm minimieren. Zudem werde auch dieser Bereich der Straße mit Radfahrstreifen ausgestattet.

Geänderte Verkehrsführung

Eine veränderte Wegweisung leitet die Fahrzeuge, die die Konstanzer Brücke lediglich als Zufahrt zur Innenstadt oder stadtauswärts nutzen, weiträumig um das Gebiet herum. Die empfohlene Umleitung zur Innenstadt und zurück führt über die Radolfzeller Straße (L 220) und weiter über die Schützen- beziehungsweise Güttinger Straße. Die Zufahrt zur Oststadt, nach Möggingen und Markelfingen über den Kreisverkehr am Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes bleibt während der gesamten Bauphase gewährleistet.

Ab voraussichtlich Mitte März ist zudem die Durchfahrt von der Waldstraße zur Konstanzer Straße für den motorisierten Verkehr gesperrt.