Beamte der Polizei haben während des Konzerts Rock am Segel branntweinhaltigen Alkohol bei Minderjährigen festgestellt. Etwa 800 Gäste besuchten am Mittwochabend die Veranstaltung und feierten laut Polizeibericht ausgelassen.

Gegen 21 Uhr kontrollierten Polizeibeamte eine Gruppe Jugendlicher im Bereich der Mole, bei der sich eine Tüte und ein Rucksack mit branntweinhaltigem Alkohol befanden. Da alle sechs unter 18-jährigen Jugendlichen nach dem Jugendschutzgesetz keinen branntweinhaltigen Alkohol in der Öffentlichkeit trinken dürfen und zudem beteuerten, dass ihnen der Rucksack nicht gehöre, wurden die Flaschen vor Ort ausgeschüttet.