Der Gemeinderat Radolfzell hat Eckhard Scholz, dem Leiter der medizinischen Reha-Einrichtungen der Stadt Radolfzell mit dem Eigennamen "Mettnau" – im Sprachgebrauch auch Mettnaukur genannt – erneut sein Vertrauen ausgesprochen und vorzeitig den Vertrag für weitere fünf Jahre bis Juni 2023 verlängert. Diese in einer nichtöffentlichen Sitzung gefallene Entscheidung hat die Stadt Radolfzell in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

Oberbürgermeister Martin Staab zeigt sich in dieser Mitteilung erfreut über die Fortführung der Zusammenarbeit: „Dass wir eine so hochqualifizierte Führungspersönlichkeit wie Eckhard Scholz in Radolfzell halten konnten, ist ein großer Gewinn für unsere Kureinrichtungen und die gesamte Stadt." Er und sein Team hätten die Mettnaukur in den vergangenen Jahren nicht nur zum wirtschaftlichen Erfolg geführt, sondern auch das Renommee weiter gesteigert. Das belege auch der aktuelle Reha-Klinik-Vergleich von Focus Gesundheit belegt, so der OB.

Der 54-jährige Westfale Scholz ist seit Mitte 2013 Kurdirektor in Radolfzell am Bodensee und kann auf eine über 25-jährige Führungs- und Managementerfahrungen im Gesundheitswesen zurückgreifen. Auch der Kurdirektor und Geschäftsführer wird in der Pressemitteilung zitiert: „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem gesamten Team und dem Träger unserer Einrichtungen die Ausrichtung zu gestalten und diese damit zukunftsfähig zu machen. Wir haben in den nächsten Jahren noch viele gemeinsame Projekte vor uns, zu denen vor allem auch die baulichen Weiterentwicklungen gehören.

" Ziel ist es, die medizinischen Reha-Einrichtungen rund um die Hermann-Albrecht-Klinik zu zentralisieren. Für dieses Projekt hat der Gemeinderat im vergangenen Jahr die Auslobung eines Architektenwettbewerbs genehmigt.

Diese bauliche Entwicklung sowie weitere Veränderungen sind nach Ansicht des Geschäftsführers zwingend notwendig, um den immer komplexer werdenden Anforderung des Gesundheitswesens und den veränderten Bedürfnissen der Gäste Rechnung tragen zu können. "Für unsere Einrichtungen gilt unser Leitsatz ‚Bewegung ist Leben‘", so Kurdirektor Scholz. Unter diesem Motto wolle die Gesundheitseinrichutn auch das 60-jährige Bestehen auf der Mettnau feiern.

Die Medizinischen Reha-Einrichtungen der Stadt Radolfzell auf der Halbinsel Mettnau gehören zu den traditionsreichsten Therapiezentren in Deutschland in den Bereichen kardiologische Prävention, Rehabilitation und Anschlussrehabilitation. Die vier Kliniken liegen in unmittelbarer Nähe zum Bodensee. Die Mettnau-Kur ist spezialisiert auf die Therapie bei Störungen des Herz-Kreislauf-Systems. Begleitend behandelt werden Stoffwechselerkrankungen, orthopädische Befunde sowie die Folgen psychischer Überbelastung. Die Einrichtungen verfügen über 506 Betten.