Radolfzell Rundgang über den närrischen Jahrmarkt: Was die Fasnachtskiste hergibt

Beim närrischen Jahrmarkt geht es bunt zu und die Narren übertreffen einander mit kreativem Auftreten.

Ist es draußen kalt, muss man sich warme Gedanken machen. Was dabei hilft: Ein waschechter Sommerhit! Eben hatte es noch aus der Horizontalen geschneit, doch die Froschenkapelle bringt mit dem Nummer Eins-Sommer-Hit "Despacito" einen Hauch Karibik auf den Marktplatz. Durch die zahlreichen Schnurr-Gruppen am närrischen Jahrmarkt ist kaum noch ein Durchkommen. Wer beim großen Umzug am Sonntagmittag dabei war, wird den ein oder anderen erkannt haben.

 

Andere haben sich in komplett neue Outfits geworfen. Die Fasnachtskiste quillt sicher über. Dieses Problem kennen auch die Bienen-Damen, sie emsig über den Marktplatz schwirren. Weil sie sich jedes Jahr etwas Neues einfallen lassen, sind die Kostümschränke der Frauen pickepackevoll, wie sie berichten. Vor wenigen Wochen haben sie dafür den ersten Kostümflohmarkt organisiert: Ein paar Frauen suchten zusammen, was sie zur Fasnacht nicht mehr tragen, und boten es auf dem Hof einer Freundin an. Nachdem das so gut angekommen sei, soll der Flohmarkt im nächsten Jahr fortgesetzt werden. Man kann also gespannt sein, wen man in Zukunft in welchem Kostüm entdecken darf. Kostümwechsel gab es auch bei OB Martin Staab, der gestern als flauschiges Bärchen unterwegs war. Praktisch, wenn man die Temperaturen berücksichtigt. Dabei eine Sonnenbrille. Diese solle nur gegen die schüchternen Sonnenstrahlen schützen, die ab und zu durchscheinen, und nicht die Party-Spuren der letzten Tage verdecken. Sagt zumindest der OB.

 

 

Der närrische Jahrmarkt hält, was er verspricht: Gelbe Bienen hier, mexikanische Totengedenkende dort, schwarze Raben, die wild mit ihren Federn zur Musik der Kapellen tanzen. Auch Vögel müssen sich bei der Kälte irgendwie warm halten. Und dazwischen zwei Damen, die schon mal sauber machen. Liselotte und Gertrud, so stellen sich beide vor. Lockenwickler in den Haaren, haben sie doch beide heute Abend ein heißes Date. Bis dahin gibts noch viel zu tun. Der Marktplatz sieht schließlich aus wie beim Hempels unter'm Sofa. Zeit das Konfetti einzusammeln und ordentlich durchzuwischen. Ein großes Plus der Zeller Fasnacht ist die familiäre Atmosphäre. Auch die Indianergruppe stahlte diese Verbundenheit aus. Die private Gruppe kennt sich nach eigenen Angaben seit Kindergarten- und Schultagen und sammelt schon seit 30 Jahren Kostüme für den gemeinsamen Ausflug zum Fasnetmäntig. In diesem Jahr waren auch Gäste aus Nenzingen dabei, um mit eigener Feuerstelle und eigenem Feuerwasser, alias warmer Eierlikör und Sprühsahne, über den Marktplatz zu ziehen.

Vubrenne

Die Radolfzeller Fasnacht endet am heutigen Dienstag mit dem Fasnet vubrenne auf dem Marktplatz. Dieser letzte Programmpunkt im närrischen Terminkalender wird in diesem Jahr auch live in die SWR Landesschau übertragen, wie Hansjörg Blender, Narrenrat der Narrizella Ratoldi, mitteilt. Zu sehen sei das zwischen 19 und 19.20 Uhr – oder live ab 19 Uhr.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Fasnacht im Kreis Konstanz: Tausende Narren in der Region Kreis Konstanz machen jedes Jahr während der fünften Jahreszeit die Straßen unsicher. Sie feiern und strählen sechs Tage lang ausgelassen. Alle Berichte und Bilder zur Fasnacht in der Region finden Sie im närrischen SÜDKURIER-Onlinedossier. Alle Fasnacht-Veranstaltungen haben wir hier vorab zusammengestellt:
>Termine Allensbach >Termine Konstanz >Termine Stockach >Termine Radolfzell >Termine Singen
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren