Mehrere hundert Schüler und Jugendliche feierten am Freitagabend auf dem Open-Air-Konzert den Start in die Sommerferien. Drei angekündigte und ein spontaner Live-Act sowie ein DJ sorgten dabei für den richtigen Sound am Radolfzeller Konzertsegel. Nachdem Singer-Songwriter „Lutz“ die Veranstaltung gegen 19 Uhr musikalische eröffnete, folgten die „Sound Monkeys“ aus Konstanz mit ihrem Garagerock-Sound. Besonders viel Resonanz erhielt vor allem eine heimische Rap-Formation um Frontmann „Adi 315“. Die Radolfzeller waren nicht im offiziellen Line-up des Abends vertreten, ernteten aber für ein Stück aus dem eigenen Repertoire reichlich Applaus.

Die Party zum Sommerferienbeginn wurde vom Jugendgemeinderat organisiert, der mit etwa 50 Helfern am Konzertsegel dabei war.
Die Party zum Sommerferienbeginn wurde vom Jugendgemeinderat organisiert, der mit etwa 50 Helfern am Konzertsegel dabei war. | Bild: Jarausch, Gerald

Den Live-Musik-Abschluss bildeten „Treptow“ aus Berlin. Schlagzeuger Lukas Lindner, der einst aus Radolfzell in die Hauptstadt gezogen war, spielte das erste Mal seit vier Jahren wieder in seiner Heimat. Abgerundet wurde der Konzertabend durch DJ Reccigno. Der Jugendgemeinderat war mit rund 50 Helfern bei der Veranstaltung vertreten. Sie wurden außerdem noch durch einen Sicherheitsdienst unterstützt.