Radolfzell Radolfzeller Stadtgeschichten bringen Akteure doppelt auf die Bühne

Das Milchwerk war gut gefüllt, als Rainer Jörger insgesamt acht Geschichten aus Radolfzell präsentierte. Mit Protagonisten, die oftmals nicht sonderlich in Erscheinung treten, aber dennoch das Leben der Stadt gleichermaßen prägen.

Am Wochenende fanden im Milchwerk eine Veranstaltung an zwei Abenden statt, die ein ungewohntes, aber sehr interessantes Bild von Radolfzell zeichneten. Die Multimedia-Reportage-Show „Radolfzeller Stadtgeschichten“, an denen der Journalist, Kameramann und Regisseur Rainer Jörger über ein Jahr lang gearbeitet hat, wurde vorgeführt. Dabei erfuhren die Besucher der Veranstaltung so manches Unbekannte über die Bürger der Stadt. Denn die Radolfzeller Stadtgeschichten wurden maßgeblich von Menschen geprägt, die oftmals nicht sonderlich in Erscheinung treten, aber dennoch das Leben der Stadt gleichermaßen mit prägen. Insgesamt acht Geschichten wurden entlang dieser Protagonisten erzählt.

Schach matt am Nachmittag die Zweite: Unter der Regie von Jürgen Karrer (vorne links) gab es bei den Radolfzeller Stadtgeschichten einen kleinen Auszug des Lebend-Schach-Spekatakels auf der Bühne zu sehen.
Schach matt am Nachmittag die Zweite: Unter der Regie von Jürgen Karrer (vorne links) gab es bei den Radolfzeller Stadtgeschichten einen kleinen Auszug des Lebend-Schach-Spekatakels auf der Bühne zu sehen. | Bild: Gerald Jarausch

Schon der Beginn des Showabends begann mit einer Überraschung. Knapp 30 Musiker zogen in den Großen Saal des Milchwerks ein, um die Zuschauer spontan mit einer Blasmusikvariante des Queen-Klassikers „Bohemian Rapsody“ zu unterhalten. Im Folgenden führten der Hauptverantwortliche des Abends, Rainer Jörger, und der allseits bekannte Lothar Rapp mit einer launigen Moderation durch das rund dreistündige Programm. Darin bekamen die Besucher im gut gefüllten Saal des Milchwerks eine Mischung aus hochwertigen Filmreportagen und verschiedenen Live-Elementen zu sehen. Denn sämtliche Akteure aus den jeweils etwa fünfminütigen Filmsequenzen kamen im Anschluss auf die Bühne, um von ihren Erlebnissen zu berichten. Auf diese Weise entstand ein informatives und unterhaltsames Gesamtbild der unterschiedlichen Stadtgeschichten.

Flashmob 2.0: Insgesamt 29 Musiker intonierten ganz überraschend den Queen-Klassiker "Bohemian Rapsody" in der Blasmusikvariante.
Flashmob 2.0: Insgesamt 29 Musiker intonierten ganz überraschend den Queen-Klassiker "Bohemian Rapsody" in der Blasmusikvariante. | Bild: Gerald Jarausch

Im Rahmen der Produktion war unter anderem ein Lied auf die Stadt Radolfzell entstanden, das den Besuchern der beiden Abende von der heimischen Band „Remember“ präsentiert wurde. Auf die Melodie des bekannten Titels „The Wanderer“ intonierten sie ihre Hommage an die Stadt mit „Oh Radolfzell“. Welche Fragen Kinder und angehende Nachwuchsreporter so interessieren, zeigte der Beitrag der Nachrichten-Show. Schüler der vierten Klasse aus der Ratoldusschule waren dazu in der Polizei, in der Fast-Food-Kette „Mc Donald's“ und bei der eigenen Schulleitung vorstellig geworden. Ein Hauch von New Orleans zog in das Milchwerk ein, als Michael „Fish“ Maisch mit seiner Band „Jam-Balaya“ auf die Bühne trat.

Wie aktive Hilfe im Rentenalter aussehen kann, bewiesen anschließend die ehemaligen Zahnärzte Eberhard Ritzi und Walter Goller. Das Schachspektakel „Schach matt am Nachmittag“, das im vergangenen Jahr im Ortsteil Möggingen für Furore gesorgt hatte, lebte in einem weiteren Beitrag noch einmal im Film und auf der Bühne auf, als ein Teil der Akteure das „Lebend-Schach“ zeigte. Sportlich ging es bei den Protagonisten des „Boxclub Radolfzell“ zu, die eine kurze Kostprobe eines Kampfes auf die Bühne brachten. Wie junge Forscher vom Max-Planck-Institut für Ornithologie an das wissenschaftliche Arbeiten herangeführt werden, zeigte ein weiterer Beitrag, bevor Darsteller des Maskentheaters DoxCity eine Kostprobe ihres Könnens gaben. Genau diese Mischung aus kulturell geprägten und interessanten Beiträgen über Menschen in der Stadt Radolfzell machte die Multimedia-Show von Rainer Jörger aus, die vom SÜDKURIER als Medienpartner begleitet wurde.

Zuvor waren sie in einem Beitrag zu sehen, anschließend standen sie live auf der Bühne im Milchwerk: Das neunköpfige Maskentheater DoxCity.
Zuvor waren sie in einem Beitrag zu sehen, anschließend standen sie live auf der Bühne im Milchwerk: Das neunköpfige Maskentheater DoxCity. | Bild: Gerald Jarausch

 

Die Beteiligten

  • Remember: Wolfgang Uhl, Rainer Wezel, Reiner Geppert, Thomas Rombach, Willy Kutter
  • Radolfzell aktuell: Joel Stamler, Naomi Scheiber, Arthur Maucher, Suna Elceoglu, Luis Waschle, Ron Bojaj, Leonita Avdija, Dario Ferrera, Robin Bader, Tufiek Butt, Ferdinand Trotschler, Philip Herzog, Anusha Anger, Maliah Onel, Kevin Kempe, Raphael Mohr, Jonas Gisy, Gerhard Schopperle, Katharina Schmal, Benjamin Bromma, Annett Sommerfeld, Michael Bayer, Henry Albert, Angelika Haarbach
  • Fish’s Jam-balaya: Michael Maisch, Andreas Bohl, Benjamin Engel, Hansi Muller, Judith Henningen, Martin Geben, Martin Hess, Thomas Will
  • Auslandshilfe: Eberhard Ritzi, Walter Goller
  • Schach matt: Jurgen Karrer, Ralf Mayer, Elke Braun, Ute Braun-Hilngrainer, Bernd Honsel, Bettina Frauz, Christian Schellhammer, Bruno Karrer, Isabel Graf, Annabell Uhl, Heidi Gail, Patricia Lang, Madlene Hafner, Michael Maisch, Walther Stoll, Jose Kichler, Peter Gassner, Hansi Muller
  • Boxclub: Rocco Rando, Naibe Nazari, Giulia Mancino, Nicolas Dietrich, Ajub Ghadermarzi, Piet Paluch, Shayan Janni, Lal Mohammad Nazari, Kai Termer, Brolin Chislozie, Eduard Gerbold, Antonio Franze, Cosimo Franze, Nemanja Zdravkovic, Enrico Gallardo, Kristina Bruttel,
  • MaxCine: Babette Eid, Prof. Dr. Michael Wikelski, Taylor Chappel, Miriam Rupp, Leonard Gerner, Magdalena Muller, Jona und Jasper Gorre, Isabelle Rozee
  • DoxCity: Victoria Graf, Walter Koch, Daniela und Volker Schonfelder, Ulrike und Erik Froschauer, Klaus Heim, Wolfgang Drobig, Anke Travernier, Monika Hochgurtel, Sylvia Seminara, Burgi Schonbucher sowie Silvia, Susanna, Katharina und Franziska Romer

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell-Stahringen
Radolfzell
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren