Radolfzell Mit Kick gegen die Krankheit

Kinder lernen spielerisch den Umgang mit Diabetes. Diabetes Forum organisiert Freizeitangebote.

Es herrscht große Hitze am Markelfinger Naturfreundehaus. Trotzdem schnappen sich ein paar Kids einen Fußball, kicken auf der Wiese, spielen den Ball einem großen, dunkelhaarigen, jungen Mann zu, nehmen so vorsichtig Kontakt mit ihm auf. „Sie sind der Fußballer Felix Petermann, oder?“ fragen sie ihn schließlich.

Was die Kinder und der Fußballer gemeinsam haben? Alle haben Diabetes Typ 1. Die Neun- bis Dreizehnjährigen sind Teilnehmer einer Erlebniswoche, die in den Pfingstferien unter dem Titel „Diabetes – im Mittelpunkt und doch am Rande“ am Bodensee stattfindet. Die Freizeit ist vom Diabetes-Forum Radolfzell initiiert worden. Bei dem Aktionsprogramm mit Spiel, Sport und Spaß am Wasser sollen die Kinder und Jugendlichen nebenbei mehr über ihre Krankheit lernen.

Auf diese Weise sollen sie ihre Selbstständigkeit trainieren und abbauen. Eine Rundumbetreuung ist durch diabetologisches Fachpersonal des HBH-Klinik-Verbundes gewährleistet. Christian Döring, Kinderarzt des Hegau-Bodensee Klinikums Singen, begleitet das Projekt: „Die Kinder genießen die Freizeit und auch ihre Eltern, die so die Möglichkeit haben, sich von dem anstrengenden Alltag zu erholen und selbst Kraft zu schöpfen.“ Schließlich sind die Kids täglich mit ihrer Krankheit konfrontiert, müssen mindestens vier Mal pro Tag ihren Blutzuckerspiegel messen, Insulin spritzen oder sich mit der Insulinpumpe auseinander setzen.

Die Freizeit, die am Naturfreundehaus Bodensee stattfindet, genießen sie sichtlich. Zum Erlebnisprogramm gehören Bootsausflüge, ein Besuch in der Radolfzeller Kletterhalle und ein Ausflug zum Wildpark Allensbach. Auch das Naturfreundehaus bringt sich mithilfe der Erlebnispädagogin Rosine Gröschel mit ein, die mit den Kids eine Kanutour unternimmt. Rosine Gröschel berichtet: „Die Kinder haben sich selbst darüber gewundert, welche Sport- und Freizeitmöglichkeiten sie trotz ihrer Krankheit haben und das stärkt ihr Selbstvertrauen.“

Birgit Hansel, die die Freizeit maßgeblich organisiert, betont: „Das Konzept hat sich über die Jahre bewährt. Eine Evaluierung zeigt, dass die Kinder sich nachweisbar Wissen aneignen und Ängste abbauen. Wir haben noch so viele Kinder auf der Warteliste, denen wir diese Freizeit auch gerne ermöglichen würden.“ Der Verein ist auf Spenden angewiesen, mit denen Projektwochen finanziert werden. Laut Birgit Honsel sei es jedoch müßig, Sponsoren zu finden.

Zurück zu den Kids auf der Wiese des Naturfreundehauses, die sich mittlerweile um Fußballer Felix Petermann scharen. Der Ex-Nachwuchs-Keeper des 1. FC Union weiß aus eigener Erfahrung wie es ist, mit Diabetes Typ 1 zu leben. „Für mich war es damals ein Schock, als bei mir die Krankheit im Jahr 2009 diagnostiziert wurde und mir die Ärzte sagten, dass ich die Karriere als Profifußballer vergessen könnte“, erzählt der sympathische 21jährige. „Aber mit Disziplin, Zeitmanagement und bewusster Ernährung kann man mit der Krankheit gut leben. Und genau das möchte ich den Kids zeigen.“

Mittlerweile spielt Felix nicht mehr bei Union Berlin, sondern studiert in den USA und spielt dort für das Universitäts-Team. Zurzeit absolviert er ein Praktikum bei Diabetes-DE. Und sich – ohne die finanzielle Unterstützung jeglicher Sponsoren – für diabeteskranke Kinder zu engagieren, ist ihm offensichtlich eine Herzensangelegenheit.


Projekte und Kontakte

„Diabetes – im Mittelpunkt und doch am Rande“ ist eine Erlebniswoche für Kinder im Alter von neun bis 13 Jahren mit Diabetes Typ 1. Hier erleben die Kindern eine Woche voller Spiel, Sport und Spaß am Wasser. Ganz nebenbei lernen sie spielerisch viel über ihre Krankheit. Um die Ferienfreizeit für die Familien betroffener Kinder und Jugendlicher bezahlbar zu machen, unterstützt Diabetes DE die Projekte aus Spendengeldern. Wer die Arbeit von Diabetes DE oder gezielte Projekte unterstützen will, kann spenden unter: Konto 6060, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 10020500. Als lokaler Partner kümmert sich das Diabetes Forum Radolfzell um Betroffene. (nic)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Öhningen
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren