Ein Unbekannter hat die Fassaden zweier Gebäude in der Friedrich-Werber-Straße sowie eine Trafostation in Radolfzell besprüht. Unter anderem hinterließ er die Buchstabenkombination "RGR", das Friedens-Zeichen und das Wort "Exodus", wie die Polizei in ihrem Pressebericht mitteilt. Die Beamten grenzen den Tatzeitraum auf zwischen Samstag und Dienstag ein. Die beschädigten Flächen wurden teilweise großflächig mit verschiedenen Farben besprüht. Die Polizei schätzt den dadurch entstandenen Schaden auf über 600 Euro und sucht nun Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise an das Polizeirevier Radolfzell unter Telefon (0 77 32) 95 06 60.