In Liggeringen laufen die Vorbereitungen an der örtlichen Kunstmeile auf Hochtouren. Von Fotoscheune, Bushäuschen über Kunstscheune und dem Torkel zeigen über 50 Kreative ihre Werke. Besucher müssen einfach nur dem Licht folgen, schreiben die Organisatoren in einer Mitteilung.

Anlässlich der Radolfzeller Kulturnacht am Sonntag, 2. Oktober, von 18 bis 24 Uhr schöpfen die Kunstschaffenden aus dem Vollen: Den Besuchern wird ein vielversprechendes und abwechslungsreiches Programm mit Kunst, Literatur, Fotografie, Kunsthandwerk und Musik bei freiem Eintritt geboten. Neben bekannten Gesichtern wie Claus Dieter Kienzle, Monika Ohrmundt, Pirmin Straub, Bettina Franck, Katja Barthelt, Achim Ulrich Kluge und Klaus Schroff werden in Liggeringen viele neue Künstler sowie einige bisher ungesehene Werke aus privaten Sammlungen zu sehen sein.

„Es ist beeindruckend, dass sich so viele unterschiedliche Teilnehmer in Liggeringen zusammengefunden haben, zumal es neu für uns ist, die unterschiedlichsten Generationen in diesem Projekt zu vereinen“, erklärt Katja Barthelt aus dem Atelier Lichterland. „Eine weitere Bereicherung werden die spontanen satirischen Lesungen von Jürgen Hirn sein und die musikalische Darbietung von Manfred Kehlert und der international agierenden Nicole Buhl etwa um 19.30 Uhr. Wir können sie Dank der Unterstützung des Liggeringer Ortsvorstehers Hermann Leiz präsentieren“, führt Katja Barthelt weiter aus.

Während der Kulturnacht gibt es wieder den kostenlosen Pendelbus (Radolfzeller Stadtbus, das Programmheft dient als Fahrkarte), der den Ortsteil halbstündlich mit der Kernstadt verbindet. In der Kernstadt finden sich ebenfalls Ausstellungen der in Liggeringen vertretenen Künstlern Bettina Franck und Achim Ulrich Kluge.

Nach der Kulturnacht sind am Montag, 3. Oktober, von 10 bis 16 Uhr etliche der Ausstellungsstücke im Torkel zu besichtigen und die Kunstwerke der Liggeringer Kinder stehen größtenteils zum Verkauf. Die Einnahmen kommen dem Kindergarten zu Gute.