Radolfzell Laienspielgruppe Markelfingen studiert neues Stück ein

Die Laienspielgruppe Markelfingen arbeitet an einem neuen Lustspiel. das Wichtigste: die Spielfreude hegen und pflegen. Denn TV und digitale Medien haben die Ansprüche der Besucher steigen lassen.

Die Laienspielgruppe Markelfingen studiert ein neues Stück ein. "Dem Himmel sei Dank" heißt das Lustspiel in drei Akten des Autors Bernd Gombold, das das Ensemble am kommenden Wochenende in der Markolfhalle aufführt. Die Laienspielgruppe hat sich zu einer festen Größe entwickelt. Die Nachfrage für die begehrten Eintrittskarten ist jedes Jahr groß. Das Konzept der Gruppe scheint also aufzugehen – oder? Ganz so einfach ist die Sache nicht, sagt Regisseurin Herta Jegler: "Schublade auf, Konzept raus, fertig – das kann nicht funktionieren."

Die Arbeit in einer Laienspielgruppe hat sich in den letzten Jahrzehnten enorm verändert. Fernsehen und digitale Medien haben die Erwartungen der Besucher in die Höhe geschraubt. "Die Ansprüche sind enorm gestiegen", sagt Jegler. Die Darsteller sind aber nach wie vor Laien. Und der Druck der Arbeitswelt macht auch vor ihnen nicht halt. "Das war früher anders", erinnert sich die Regisseurin. "Wir waren eine feste Truppe, haben jahrelang zusammengespielt. Da kannte man seine Mitspieler sehr genau." Das machte manches etwas einfacher. Neue Mitspieler, eventuell nur für ein Jahr oder ohne Bühnenerfahrung, das stellt einen besonderen Reiz für alle Beteiligten dar. "So kommt neuer Schwung in unsere Gruppe. Das macht viel Spaß," sagt Jegler.

Eine Schwierigkeit: "Wir proben heute erst das vierte Mal in der vollen Besetzung. Damit müssen wir behutsam umgehen. Ich will den Spielfluss nicht durch zuviel Regie stören oder unseren Akteuren die Spielfreude einschränken. Das würden die Zuschauer doch sofort merken." Und dennoch müssen Dialoge dezidiert geprobt werden. Wenn sich die Spielfreude auf das Publikum überträgt, wird alles gut. Dann hat das Ensemble wieder eine gute Arbeit gemacht.

Aufführungen: Freitag, 17. November, und Samstag, 18. November, jeweils 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) sowie Sonntag, 19. November, 16 Uhr (Einlass 15 Uh)r. Der SV Markelfingen bewirtet

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren